wurzelbehandelter Zahn tut immer wieder weh!

Wer kenn das Problem!!!

Hatte vor Jahren (ich weiß es schon gar nicht mehr, ich glaub es ist schon mehr als 4 Jahre her) eine Wurzelbehandlung am Backenzahn oben rechts!

Ich kann mich noch gut erinnern, dass die Wurzelbehandlung selbst schon seeeeeehr sehr schmerzhaft war. Das vergess ich nie mehr ... wirklich heftig. Danach war auch noch relativ lange immer wieder mal etwas zu spüren.

Mittlerweile ist es so, dass er sich phasenweise "meldet"! Mal zieht er ein paar Tage, dann ist wieder monatelang nix! Es ist nie so stark, dass ich nicht schlafen könnte, aber es kommt und geht. Ich gehe seeeehr ungern zum Zahnarzt, habe regelrecht Panik, darum hab ich das noch nie abklären lassen, und wenn es nur so phasenweise auftritt, kann ich ganz gut damit leben.

Kennt das Problem noch wer???

1

>>Kennt das Problem noch wer??? <<

Hallo, ja, ich!

Deine Geschichte könnte meine sein. Außer, dass meine Wurzelbehandlung überhaupt nicht weh getan hat :-) Mein Zahn meldet sich aber auch - seit mittlerweile 2 Jahren in regelmäßigen Abständen. Obwohl er ja eigentlich längst "verstorben" ist #aerger

Inzwischen ist er auch schon zur Hälfte weggebröselt und wurde schon zig Mal wieder angeflickt. Überkronen will ihn der ZA aber erst, wenn er länger als 6 Monate am Stück Ruhe gibt. Mal sehen, wann das mal der Fall sein wird... #augen Sollte er allerdings demnächst noch mehr zerbröseln, dann muss irgendwas getan werden. Was genau - will ich noch gar nicht wissen #schock #schein Das kann mir der Doc sagen, wenn´s soweit ist #cool

Viele Grüße - und nicht über den doofen Zahn ärgern. Gibt schlimmeres... ;-)

MOP

2

also dein Zahnarzt sagt, er macht erst etwas, wenn der Zahn mehr als 6 Monate ruhe gibt. Und was macht er dafür? Nix? Einfach warten oder???

DAs heisst ich bin auf dem richtigen Weg!!!#huepf

4

Ja, einfach abwarten. Solange es nicht wieder schlimmer wird. Ich glaube, bei mir werden die Abstände auch immer länger - also vielleicht kann ich mir meinen Zahn ja nun endlich bald "vergolden" lassen ;-)

Gruß
MOP

3

Ich kenne das Problem und hab es haargenau wie Du es schilderst schon 2x gehabt. Beim 1. Mal wurde der Zahl erneut geöffnet weil ein kleiner Kanal übersehen wurde der dann halt nach ca. 2 Jahren Probleme bereitete. Es hatte sich eine Entzündung gebildet :-[

So nun hab ich im Nov. 2009 einen Termin wo mein 2. wurzelbehandelter Zahn auch geöffnet wird den ich vor ca. 3 Jahren erst behandelt bekam.

Auf dem 1. Röntgenbild sah der ZA leider nix. Ich hab den ZA gewechselt, der hat erneut ein Röntgenbild gemacht und beim Heranzoomen es Bildes entdeckt, dass ich eine Entzündung eben an dem Zahn habe.

Ich dachte ich wär irre aber die Schmerzen sind ja eben da.

Nun wird auch Zahn Nr. 2 wieder geöffnet und mit einem Mikroskop gecheckt ob ein Kanal vergessen wurde.

Ich kann Dir nur raten, geh zum ZA ;-)

5

Hallo,

ja, ich hatte dieses Problem und es war wirklich sehr unschön. Die Wurzelfüllung war zu kurz, d.h. sie ging nicht den kompletten Kanal bis ganz runter, sodass sich unten Bakterien gelümmelt haben und sich eine Entzündung entwicklet hat. Das ging auch erst von alleine wieder weg - der Schmerz war pochend und so eigentlich noch auszuhalten. Und wie gesagt, nach ein paar Tagen war es wieder weg.

Doch das war ja kein Dauerzustand und mein Zahnarzt musste Abhilfe schaffen. Was jetzt kommt, klingt schlimm, war aber wirklich nicht schlimm: Man musste das Zahnfleisch aufschneiden und den Knochen anfräsen, dann die Wurzel von unten ganz auffüllen. Hat etwa eine Stunde gedauert, hinterher musste ich etwas aufpassen, weil alles wieder zugemacht und das Zahnfleisch vernäht wurde. Und am nächsten Tag war alles gut. Eine Woche später wurden die Fäden gezogen und ich habe keine Probleme mehr gehabt.

Es hat nicht weh getan, ich habe keine Schmerzmittel gebraucht. Auch, als die Betäubung nachgelassen hat, ging es mir gut. Vorher hatte ich auch ganz viel Angst, aber das war völlig unbegründet.

Ich kann dir nur empfehlen zum Zanarzt zu gehen. So, wie du das beschreibst, könnte es auch sowas sein wie bei mir. Und stell dir vor, du bekommst über Weihnachten oder im Urlaub richtige Zahnschmerzen! Dann doch lieber jetzt alles regeln und Ruhe haben.

Alles Gute,
Carly

6

Hallo,

ich hatte auch immer wieder Probleme mit meinem Backenzahn nach der Wurzelbehandlung. Als ich (umzugsbedingt) den Zahnarzt gewechselt hatte stellte der fest, dass ein Stück der Wurzel nicht behandelt wurde und dadurch immer wieder entzündet war und auch eitrig. Er hat dann versucht, die Wurzel zu behandeln und als das nicht ging mußte der Zahn gezogen werden.
An deiner Stelle würde ich das unbedingt abklären lassen.

LG bluehorse

7

Hallo,

ich sehe ich leide nicht allein #schock
Habe im moment auch starke Probleme mit meinen Zähnen.
Ich hatte jetzt auch schon 2 sehr schmerzhafte Wurzelbehandlungen hinter mir und langsam mag ich nicht mehr #schmoll

Vor 7 Jahren hatte ich eine Wurzelbehandlung und danach ne Krone drauf,obwohl ich immer wieder Zahnweh hatte,reagierte mein ZA nicht.
Vor 3 Jahren hat mir den Zahn endlich jemand gezogen.
Die Krone war somit futsch,aber es gab keine andere Lösung mehr und der Schmerz ist weg.

Top Diskussionen anzeigen