Leberwerte schon wieder schlechter - MTX-Einnahme wg. Rheuma

Guten Abend zusammen,

ich nehme seit 9 Wochen MTX, davor hatte ich OHNE Medikamente erhöhte Leberwerte, aber US der Leber hat nichts gezeigt, die Werte sanken langsam wieder, so dass wir dann mit der MTX-Therapie angefangen haben, als die Leberwerte absanken und nur noch leicht erhöht waren.

Nun nach 9 Wochen und 2 Blutentnahmen sind die Werte wieder erhöht, ich habe aber keine Beschwerden, kann mir nicht erklären, warum meine Leber so schlecht auf die Medikamente reagiert #schmoll

Nun werden wir noch mal 4 Wochen warten, dann nach einer erneuten Blutentnahme evtl. entscheiden auf ein anderes Medikament umzusteigen #schwitz
Aber leider hab ich vergessen zu fragen, welches das dann wäre #aerger (vielleicht hat ja einer ne Ahnung, habe Rheuma/Psoriasis Arthritis)

Bin gerade echt angepisst von dieser Situation #schmoll, und irgendwie hab ich auch echt Schiss, dass mit meiner Leber echt was nicht stimmt, was man per normalem US nicht hätte sehen können #zitter

Ach menno, absolutes Jammerposting, aber das musste jetzt mal gesagt werden #schein

Lieben Gruß

Sabrina

1

Hallo Sabrina,

ich habe keine Ahnung von Rheumatherapie und MTX und welche Dosis Du da bekommst aber,meine Tochter bekommt gerade eine Chemotherapie und bekommt unter anderem MTX.
Bei ihr werden regelmäßig die Elektrolyte Werte kontrolliert wenn sie MTX hängen hat weil MTX auch die Leber angreifen kann. Evtl. solltest Du das nochmal kontrollieren lassen.


Ich habe da was gutes für Dich gefunden
http://www.rheuma-online.de/fua/33.html

Grüße
Barzo

2

Hallo Barzo,

danke für deine Antwort und den Link, hat mir zumindest schon mal etwas mehr Infos gegeben, als ich beim Arzt erfragt habe (bin da dann immer so zurückhaltend #klatsch).

Ich wünsche deiner Tochter alles Gute und ganz schnelle Genesung #liebdrueck

Lieben Gruß

Sabrin

Top Diskussionen anzeigen