Schiel Op

Hallo

mein Sohn ist 5 Jahre alt und schielt seit er 3 Jahre alt ist. Er hat jetzt eine Brille bekommen die das Schielen verbessern soll. Doch trotz Brille ist der Schielwinkel genauso geblieben wie ohne Brille. Die Augenärztin hat uns jetzt empfohlen eine Schiel Op in der Charite in Berlin durchführen zu lassen.

Nun wollte ich wissen was ihr darüber denkt und ob schon jemand damit Erfahrung hat. Auch ob jemand generell mit der Charite in Berlin Erfahrung hat. Denn ich mache mir schon Gedanken, da eine Op an den Augen doch, so denke ich, ein hohes Risiko ist.

Liebe Grüße

puhschrein

1

Hallo,
eine Schielop ist sicherlich riskant, aber bevor mein Kind dauerhaft schielt, würde ich es operieren lassen.
Franziska ist 3,5 und trägt wegen ihres Schielens seit über einem Jahr eine Brille. Gebracht hat es nichts und nun haben wir im September einen Termin in der Augenklinik, wo dann nochmal alles untersucht und schlimmstenfalls irgendwann operiert wird. Wenn sie müde ist, dann finde ich es zum Teil schrecklich, wie das ausschaut. Meine persönliche Meinung ist, dass es nicht ausschließlich ein medizinisches Problem ist, sondern auch ein kosmetisches. Bevor sie dauerhaft schielt und dann auch gehänselt wird lasse ich sie operieren, auch wenn ich alleine bei dem Gedanken daran schon Tränen in die Augen bekomme.
Erfahrungen mit der Charité habe ich nicht.
LG Andrea

2

Hallo,

das Problem beim Schielen ist, dass das "Schielauge" nicht oder nicht viel benutzt wird. Das führt auf Dauer zu Sehverminderungen, da es ja "nichts zu tun hat". Das andere Auge ist überlastet, was auch nicht ideal ist.

Dazu kommen die ästhetischen Aspekte, die für die Mama sicher nicht gravierend sind, aber im Alltag (Kindergarten, Schule u.s.w) belastend sein können.

Wenn Sehtraining, Brille ect. nicht helfen, würde ich eine OP durchführen lassen (und habe es bei meiner Tochter auch).
Die Risiken sind nicht groß, es wird nicht direkt das Auge operiert, sondern die Muskeln (die Aufhängung) werden korrigiert.

Wir waren in München im Klinkum Rechts der Isar, mit der Charite in Berlin habe ich keine Erfahrung.

Ich wünsche Euch alles Gute und die richtige Entscheidung...

LG Sabine

Top Diskussionen anzeigen