Riecht wie Marienkäfer....

...hallo Ihr Lieben...

seit Freitag beschäftigt uns der Mundgeruch von meinem kleinstem Sohn (2 Jahre).

Meinem Partner fiel es Freitagabend auf und beachtete dies nicht weiter, weil er meinte vielleicht hatte er aufgestossen. Mir selber fiel es erst am Samstag morgen beim kuscheln auf. Ich bemerkte einen komischen Geruch in seinen Haaren und aus seinem Mund, der dem Duft eines Marienkäfers gleicht. Also diese gelbe Flüssigkeit, die diese abgeben, wenn sie sich durch andere bedroht fühlen.

Wir bemerkten das dies in Schübben war, also nicht dauernd.
Da Papawochenende war, brachten wir den kleinen und seine Brüder, dort hin. Ich erzählte Ihm davon und sagte er solle mich anrufen, wenn etwas sei oder dieser Geruch schlimmer werden würde.

Eine Stunde später rief er dann an, ich holte Ihn dort ab und fuhr zum Bereitschftsarzt. Sie kontrollierten dort seinen Urin, er war unauffällig. Dennoch sagten Sie, das wäre nicht in Ordnung, vielleicht ist was mit seinem Stoffwechsel, wir sollten es weiter beobachten, ggf. wieder einen Arzt aufsuchen.

Sonntag Nachmittag wurde es wieder sehr schlimm und wir fuhren in die Kinderklinik, dort wurde auf unsere Bitte ein Blutzuckertest gemacht. Er hat 4,3 mmol/l, 2h nach Nahrungsaufnahme. Der Arzt wirkte skeptisch, schrieb auch Acetongeruch auf den Vertretungsschein, aber schickte uns wieder weg.

Wir machen uns nun Sorgen, weil wir finden 4,3 mmol/l, kurz nach einer Nahrungsaufnahme wenig ist, wenn der untere Grenzwert bei 3,9mmol/l ist.

Haben heut morgen zu Hause nüchtern Blutzucker gemessen. Mein Vater war so lieb, ganz zeitig vorbei zu kommen mit seinem Tester. Nüchtern hatte der kleine 5,7mmol/l, was ja nun wieder schön in der Norm liegt und einen erleichtert aufatmen lässt.

Leland trinkt auch seit ein paar Tagen, viel mehr als vorher. Erzählt uns ständig was er für einen großen Hunger und Durst hat und das er Müde ist, sich nur ausruhen aber nicht schlafen will.

Hat einer von euch so etwas schon einmal gehört oder erlebt, weil der Marienkäferduft, ja nun eigentlich nicht wirklich nach Aceton riecht, zumindest empfinden wir das nicht. Soll die Woche noch einmal beim Arzt vorstellig werden und weiter beobachten.

Vielen Dank und liebe Grüße Susan mit Ihrer Marienkäferschnute

1

Ich kenne mich da gar nicht aus...habe auch (noch) keine Kinder...aber ich finde es spannend, dass jemand nach Marienkäfer riechen kann:-D

Weiß gar nicht wie Marienkäfer riechen#freu

die Beschreibung finde ich sehr süß!! auch wenn das Thema anscheinend kein schönes ist.

#liebdrueck

2

ganz spontan habe ich an diabetes gedacht!

denn acetongeruch aus dem mund ist neben schlappheit, müdigkeit und durst eines der markantesten Kennzeichen.

ich würde ihn unbedingt auf diabetes hin untersuchen lassen!

3

Vielen Dank für eure Antworten, ja süß klingt das ganze schon da geb ich Dir Recht. Mein Vorschlag schnapp Dir mal einen solcher Käfer und schnupper an diesem.
Auf Dauer ist es dann schon lästig.

Uns ging es genauso, wir dachten auch ziemlich schnell an einen Diabetes, aber leider sehen das die Ärzte wohl anders...zumindest wird dies ja nicht durch diverse Untersuchungen ausgeschlossen. Was mich schon sehr traurig stimmt. Werde immer wieder aufs neue von unserem Gesundheitswesen enttäuscht. Man geht als besorgter Elternteil zu einem Arzt, weil man alleine keinen Rat mehr weiß und ganz ehrlich ohne Grund würde ich keine Klinik aufsuchen.

Ich mach mir erstmal nicht mehr so sehr Sorgen, weil die Blutzuckerwerte im Normbereich liegen. Die nächsten beiden Tage wird mein Vater morgens vorbei kommen und wir seine Nüchternwerte messen. Weiterhin werde ich seinen Atem kontrollieren. Heute im übrigen war es schon viel dezenter als die Tage zuvor. Dennoch lasse ich Mittwoch Morgen nüchtern ein Blutbild machen, um event. Entzündungen ausschließen zu können.

glg Sanny

4

wenn du eh ein Blutbild machen lässt sag auch gleich das die den Langzeitzuckerwert kontrollieren sollen...
LG
#bla

Top Diskussionen anzeigen