Frage zu Mandel OP bei Erwachsenen

Hallo,
so, habe jetzt wieder seit einer Woche Mandelentzündung und Antibiotika schlagen nicht an. Eigentlich hab ich mittlerweile permanent entzündete Mandeln und mein HNO-Arzt drängt mich zur OP, da es sonst sogar aufs Herz schlagen könnte ... #heul,
Hab mich bisher gedrückt, aber ich glaube, diesmal werde ich zustimmen.
So, jetzt zu meiner Frage: Wem von Euch sind im Erwachsenenalter die Mandeln raus genommen worden und wie war es? Wie lange wart ihr im KH? Mein Arzt sagt 10 Tage #schock
Und wie waren die Schmerzen? Wie lange danach musstet Ihr Euch schonen? Und wann konntet Ihr wieder normal essen?
Wäre Euch für Antworten sehr dankbar, da ich ein echter Angsthase bin ...
LG, Tina

1

Ich war 19 als ich meine Mandeln hab raus nehmen lassen.
Ich war fünf tage im KH und es war gar nicht so schlimm.Ausser das ich die NArkose nicht vertragen hab und die erste Nacht auf Intensiv verbracht habe.
Lass sie dir raus nehmen bevor es nich schlimmer wird.

2

Hallo
war 35
Ich bin am Dienstag rein, am Sonntag raus
Das Schlucken danach tut schon weh, man nimmt Schmerzmittel
aber ich bin froh, dass sie raus sind
LG

3

Hi Tina,
ich hab mir meine Mandeln mit 21 rausnehmen lassen.
Die Schmerzen danach waren schon nicht ohne, aber es gab ja Schmerzzäpfchen. Leider bekam ich am 5. Tag eine ganz üble Nachblutung, die nochmals operiert werden musste und danach ging es mir durch den hohen Blutverlust richtig mies. Durch die zweite OP war ich 10 Tage im KH, ansonsten wären es 5 gewesen.
Essen konnte ich über längere Zeit nix gescheites, hatte aber sein gutes, ich hab schön abgenommen :-)
Ne, mal Spaß bei Seite. Es ist sicher nicht toll, aber ich hatte auch im Jahr gut und gerne 8 - 10 Anginas und seit die Mandeln draußen ist, ist Ruhe mit dem ständigen Halsweh.

LG
Birgit

4

Hallo,


meine wurden mir letztes Jahr im Oktober rausgenommen, da war ich 27 Jahre alt.


Es war das Beste was ich machen konnte, ich hatte schon chronisch ständige Erkrankungen des Mandeln, und auch schon Herz-Rythmus Störungen die von daher kamen.

Im Jahr kam ich auf 13 Entzündungen.

Viel zu viel.

Ich bin Dienstags rein, Mittwochs war die OP und Freitag konnte ich bereits wieder raus.

Die Klinik war spitze.


Am Tag der Op selbst, konnte ich normal reden und auch schlucken.

Einen Tag später merkte ich es langsam, dann wurde es schlimmer, und ich hab ich aber trotzdem nur 1,5 Wochen mit Schmerzen rumgeschlagen.

Im Gegensatz dazu, das ich jetzt meine Ruhe vor den ständigen Entzündungen habe, und auch mein Körper wesentlich besser drauf ist, hab ich die Schmerzen gerne in Kauf genommen.


Denke immer dran, diese Schmerzen sind die letzten die Du dann noch jemals von den Mandeln hast.


Dann hast Du Dein Leben lang Ruhe.


Es ist es wert, auch wenn es bisl unangenehm wird.


Mir steht dieses Jahr noch eine Nasen OP an, auch wieder in der Klinik, aber mir wurde bei der Mandel Op gesagt, das diese ein Klacks im Gegensatz zur Nase ist. Die wäre wohl schlimmer.

Na klasse ;-).


Aber auch hier muss ich durch....


Wünsch Dir viel Glück bei Deiner Entscheidung, besser ist es allemal.


Julie

5

Hallo!
Einen letzten Versuch solltest Du noch wagen!
Versuch's mal mit Homöopathie!!!

Ich war selbst auch so ein Mandel-Kandidat wie du und wurde auch ständig vom Arzt zur OP gedrängt.
Nicht nur, dass die OP im "Alter" schmerzhafter ist, auch dass es eben eine OP mit Betäubung und allen erdenklichen Nebenwirkungen ist, hat mich dann zur alternativen Medizin getrieben.

Wenn die Mandeln stets entzündet sind, zeigt das ein "krankes" Immunsystem an, das sich eben bei dir an der Stelle zeigt.
Deshalb wurde bei mir dort aufgesetzt. Nämlich an der Stärkung des Immunsystems (ein naturheilkundlich arbeitender Arzt kann Dir da mit Sicherheit weiterhelfen!)

Außerdem habe ich mir von einer Heilpraktikerin, die klassisch homöopathisch arbeitet, nach einer 2-stündigen Anamnese (Erstgespräch) ein Konstitutionsmittel verschreiben lassen, dass den ganzen Menschen behandelt, nicht nur die Mandeln.

Hierzu müssen alle deine Symptome aber ganz ausführlich aufgenommen und in die Mittelfindung einbezogen werden. Dann hilft das auch.

Ich bekam dieses Mittel, das auf meine ganzen Symptome passte, einmalig verabreicht in der Potenz C200.

Nach ca. 4 Wochen merkte ich schon eine deutliche Veränderung. Ich war fitter, innerlich ruhiger und vor allem nicht mehr anfällig!
Das ist jetzt 3 Jahre her und ich hatte seither keine (!!!) einzige Mandelentzündung mehr!

Ich kann dir nur den Tipp geben: Probier's!
Denn die Mandeln entfernen kannst Du immer noch.

Viele Grüße
mte

Top Diskussionen anzeigen