hirnwasserpunktion

hallo,

bei wem wurde schon einmal hirnwasser gezogen? oder wer von euch kann mir sagen wie das abläuft, ob es weh tut und so?

vielen dank
kristin

1

hallo,
bei mir wurde es zwar nicht gemacht. aber ich habe ein artikel gefunden, der dir vieleicht bei deinen fragen helfen kann.
http://www.focusgesundheit.tv/Gesundheit_A-Z/Medikamente_&_Verfahren/Hirnwasser-Untersuchung_/de
hoffe konnte dir weiter helfen.
alles gute tina

2

bei meiner mutter wurde so eine untersuchung gemacht und sie hatte fürchterliche schmerzen dabei. mir fällt nur eben der fachbegriff für diesen eingriff nicht mehr richtig ein, aber ich denke myolographie (oder so ähnlich) ich weis nur, dass sie gesagt hat, dass sie das nie wieder machen lassen will. danach ging es ihr auch nicht gut - das lag aber eher daran, dass sie aufgestanden ist um aufs kloo zu gehen, da sie nicht auf den topf im bett wollte - sie kann das einfach nicht. da man nach diesem eingriff aber mind. 24 std. liegen muss und dabei wirklich ruhig liegen muss, war das nicht gut und sie hat fürchterliche kopfschmerzen bekommen und übelkeit, da mehr hirnwasser ausgetreten ist.

ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

lg
brujita

3

Hallo!

Bei mir wurde im August vergangenen Jahres eine Lumbalpunktion gemacht, ambulant in der Praxis meines Neurologen.

Ich hatte eine Heidenangst vor diesem Eingriff, habs wochenlang vor mir her geschoben, weil ich immer nur gehört habe, dass es wahnsinnig schmerzhaft wäre.

Erfreulicherweise hab ich aber von der Punktion an sich fast nichts gespürt - jedes Blutabnehmen war schlimmer.

Die 12 Tage danach waren allerdings der Hammer. Ich konnte 6 Tage lang gar nicht aufstehen. Sobald der Körper in aufrechte Position kommt beginnen wahnsinnige Kopfschmerzen. Ich habe versucht, trotzdem unsere Kinder morgens fertig zu machen und musste abbrechen, weil ich mich vor Schmerzen übergeben musste. Sowas ist mir noch nie passiert!


Das geht aber lange nicht jedem so. Ich kenne inzwischen viele Leute, die eine LP hatten, und die deutliche Mehrheit hatte keine oder nur kurzzeitig (etwa 2 Tage) Probleme mit Kopfschmerzen.

Es hat übrigens nichts damit zu tun, ob du nach der LP liegst oder nicht. Auch wenn du liegst, kann der Schmerz kommen. Laut meinem Arzt entsteht er durch das Fehlen des Hirnwassers und verschwindet erst, wenn dieses in ausreichender Menge nachgebildet wurde. Deshalb ist es ratsam, sehr sehr viel zu trinken (mindestens 4-5 Liter am Tag)

Ich würde dir übrigens raten, es von einem erfahrenen Arzt machen zu lassen, der häufig punktiert. Mit der Erfahrung sinkt wohl das Risiko, dass es tatsächlich schmerzhaft wird.
Solltest du Kinder haben, die Betreuung brauchen, ist es besser, im Vorfeld jemanden zu organisieren. Lieber später absagen als im Notfall alleine dastehen! Ich war definitiv fast zwei Wochen lang nicht in der Lage, unsere Kinder zu versorgen!

Alles Gute!

murkelmia

4

ich danke euch für eure hilfe.
es wird nicht bei mir gemacht, sondern mein armer opi. und er hat so eine angst. er kennt noch die nadeln von früher.

gut, ich werd es ihm so sagen das er keine angst haben muss.

seid alle lieb gegrüßt

Top Diskussionen anzeigen