Sämtliche Schlaganfall-Anzeichen?

Hallo
ich hoffe, dass ich hier richtig bin, und mir jemand schnell eine Antwort gibt. Also zu mir- ich bin erst 25, weiblich und habe vor ca. 5 Jahren schon sowas ähnliches wie eine TIA gehabt. Damals habe ich ausgeprägte Sprach- und Sehstörungen gehabt und Taubheitsgefühl in der lingken Hand, bin in der Klinik notfallmäßig untersucht worden und gleich nach Hause geschickt, da man kein Infarkt/Blutung im Hirn sehen konnte und auch weil man angeblich mit 20 definitiv keinen Schlaganfall bekommen kann. Ehrlich gesagt hab ich damals auch keine Gedanken weiter gemacht wollte es zwar noch untersuchen lassen bin dann aber schwanger geworden und die Geschichte war vergessen.
Nun aber merke ich , dass diese Taubheit in den Extremitäten wieder ab und zu da ist... Heute ist es auch ganz komisch, meine linke Hand ist taub und schwach, hab starke Kopfschmerzen und mir kommt es vor, dass ich am linken Auge schlechter sehe. Was würdet ihr mir raten? Soll ich nochmal ins Krankenhaus und auf stationäre Aufnahme bestehen, dass sie mich nicht wieder leichtfertig nach Hause schicken? Hab wirklich schon ein wenig Angst...

1

Hallo,
geh unbedingt sofort zum Arzt - ob jetzt die Notaufnahme weiss ich nicht.
Auf jedenfall schnell zum Allgemeinarzt und lass dich nicht abspeisen!!!!!!!!!!!

Eo.

3

Gerade am Anfang kann man es richtig behandeln, so dass keine Schäden übrigbleiben!

2

Hallo Kati,

ja, auf jeden Fall würde ich ins KH fahren und mich von einem Neurologen durchchecken lassen. Sicher ist sicher. Kopfschmerzen und dieses Taubheitsgefühl kann aber auch von der Halswirbelsäule kommen. Bandscheibenvorfall, der auf einen Nerv drückt oder eine Blockade, die den Schmerz ausstrahlen lässt. Es muss also kein Schlaganfall sein. Aber geh auf Nummer sicher. Lass Dich durch checken.

Und es ist vollkommener Quatsch eine Aussage zu treffen, dass man mit 20 keinen Schlaganfall bekommen kann. Ich kenne ein Mädel, die hatte mit 14 einen. Das ist leichtsinnig sowas zu behaupten, grad wenn man Symptome beobachtet.
Ich drück Dir die Daumen, dass alles ok ist und Du wirklich nur ne Blockade in der HWS hast, die alternativ behandelt werden kann.

Liebe Grüße Spatzl #liebdrueck

4

Hört sich sehr stark nach Migräne mit Aura an!!

Das hab ich nämlich auch und es tritt genau so auf, wie von dir beschrieben. Die Erscheinungen sind denen eins Schlaganfalls sehr, sehr gleich.

Würde aber auf jeden Fall ins KH fahren und schauen lassen!


LG Dany


5

Hallo!

Die Ärzte von damals haben wohl noch nichts davon gehört, dass es schon Babys gibt, die im Mutterleib einen Schlaganfall erleiden! Da steigt mit dem Alter nur das Risiko, aber zu jung ist niemand mit Sicherheit!

Es kann soooo viel sein, von Migräne über Nervenstörung (Borreliose, MS u. a.) bis zum Hirntumor, so dass hier wirklich niemand eine Diagnose stellen kann. Dafür wirst du zum Arzt müssen ;-).

LG
Steffi

6

ja, ich muss auch sagen , dass die Ärzte damals fast schon fahrlässig gehandelt haben... ob Schlaganfall oder nicht, soweit ich es weiss, gehört man mit solcher Symtomatik 24 st. überwacht, damals war ich aber mehrmals gefragt,ob ich vielleicht Drogen genommen habe... oder ob die Sprachstörung auf meine nicht deutsche Herkunft zurückzufürhen ist... naja
vielleicht klingt es leichtsinnig aber ich will jetzt nicht ins KH , weil sie mich wohl wieder so dumm anschauen werden... und viel älter bin ich jetzt auch nicht - erst 25. da müsste man vielleicht erst ab 40 hin :-[

8

Süße, hast Du ein anderes Krankenhaus, wo Du hin kannst? Wie ist Dein Hausarzt??? Du MUSST zum Arzt! Und Du hast ein Recht ordentlich untersucht zu werden und mit Sprachstörungen auf eine nicht deutsche Abstammung zu tippen ist unter aller Würde. Das hätte ich die Ärztekammer wissen lassen. Glaub mir. Mach nen Termin JETZT beim Hausarzt. Er soll Dich an einen Neurologen überweisen und am besten nen Termin heut noch machen. Wenn ne Arztpraxis den Termin beantragt geht das meist besser, als beim Patienten selbst.

weiteren Kommentar laden
7

hi du

also ich würde aufjedenfall mal zum arzt gehen also hatte die gleiche beschwerden....und habe heute es erfahren das ich diabetes habe und es damit zuzammen hängen würde

lg morksele

9

Hallo,

diese Symptome hatte ich auch. Ich hatte auch erst Bedenken, dass es eine Art Schlaganfall war. Ist bzw. war es aber nicht. Bei mir war es Migräne mit Aura. Den Unterschied zum Schlaganfall machte mein Arzt damals daran fest, dass sämtliche Symptome innerhalb von 30 bis 60 Minuten wieder verschwunden waren. Lediglich kleinere Sprachstörungen hatten sich 24 Stunden gehalten.

LG Anja

11

Daran kann man es aber nicht erkennen!
bei haben die störungen in schlechten Zeiten 5 stunden und länger angehalten, also das komplette paket.

heute geht es bei mir auch nach ca. einer Stunde weg.....

LG Dany




12

Hallo kati,

Das hört sich nach einer Migräne mit Aura an, Kati.

Ich würde einen Neurologen aufsuchen und keinen Hausarzt, da die Hausärzte sowieso meiner Meinung nach Symtome nicht immer ernst nehmen.

Bei einer TIA tauchen oft Symptome auf wie Sehstörungen wie Doppeltsehen und Schwindel, Übelkeit und Erbrechen, schleppende Sprache, oder du kannst gar nichts mehr sprechen und verstehen was die anderen dir sagen, Taubheit um den Mund und Schwäche oder Jucken in den Armen oder Beinen. Dann gibt es eine andere Art von TIA die macht Symptome wie völliger Sehverlust, einseitige Lähmungen, Taubheit, einseitiger Sehverlust oder Sprachverlust. Aber ob das bei dir eine TIA ist... fraglich. Du sagst ja, die Anzeichen kommen immer wieder. Wie lange halten sich die Symptome? Die Aurasymtome (kannst ja googeln) halten ca ne halbe bis eine Stunde an und danach setzt Kopfschmerzen ein. Also erst danach folgen die Kopfschmerzen.
Grüße
Irini

Zudem kommen allgemein weitere Frühsymptome wie Gleichgewichtsstörungen mit und ohne Schwindel, Taubheitsgefühle in Arm oder Bein und Einknicken der Beine.

13

den letzten Abschnitt wollte ich eigentlich löschen, habe es dann vergessen. Der bezieht sich nur auf die TIAs
Gru nochmal
Irini

14

Hallo,

ich hoffe du warst beim Arzt oder im KH.

Ich hatte es auch mit 21. Die Ärzte haben mir geglaubt, es war auch sehr kurz und ich kam ins KH. Ich lag da eine Woche, ich bekam MRT vom Schädel und eine Lumbalpunktion. Da es bis dahin nicht mehr auftrat, durfte ich wieder gehen. Mann schob es auf dem Streß auf meiner Arbeit-wurde in der Zeit vom Chef gemobbt.

Immer sowas ernst nehmen. Es kann alles sein aber es kann auch genauos harmlos sein.

LG R.

Top Diskussionen anzeigen