Verzweifelt! Tochter 3 Jahre ständig Bauchweh, Durchfall und Erbrechen

Hallo an alle!

Ich hoffe sehr, dass mir hier vielleicht irgend jemand einen Tipp geben kann.

Es geht um meine 3 jährige Tochter. Sie hat seit Anfang Dezember ständig Bauchweh, immer mal wieder Durchfall und Erbrechen. Es ist mal ein paar Tage gut und dann kommt es wieder. Ausserdem hatte sie innnerhalb von 6 Wochen zwei mal Lungenentzündung und musste im KH therapiert werden. Dort sind sie gar nicht weiter auf die Magen Darm Probleme eingegangen.

Vor ca. zwei Wochen bin ich dann mal wieder zum KIA wegen Erbrechen im Schlaf und da hat er die zweite Lungenentzündung festgestellt. Sie hatte zwar ein bisschen gehustet, aber kein Fieber wie beim 1. mal. Sie haben ihr dann Blut abgenommen und einen Nahrungsmittelallergietest gemacht. Gestern habe ich erfahren, dass sie leicht positiv auf Milch und Hühnereiweiss reagiert. Laut Arzt ist das aber kein Grund für die ständigen Magen und Darm Probleme. Heute morgen bin ich dann wieder mit ihr zum Arzt, weil sie gestern Abend wieder gebrochen hat und seit heute wieder "krank" aus dem Mund und der Nase riecht. Er konnte keinen neuen Infekt feststellen, aber da kommt mit Sicherheit wieder was. Sie hat bis heute Antibiotika genommen. Cefuroxin 200 mg und insgesamt über 10 Tage Antibiotika. 5 Tage in der Klinik über die Vene und 5 Tage jetzt zu Hause. Kann sie sich denn dann schon wieder einen Virus eingefangen haben und krank werden? Ich verstehe die Welt nicht mehr.

Weiterhin hat er mir eine Überweisung in eine Fachklinik für Magen und Darm Krankheiten gegeben. Ich habe dort angerufen und die haben erst ab Mai/Juni einen Termin frei. Ich bin echt am verzweifeln. Mein Kind ist nicht mehr so wie vor den ständigen Krankheiten. Sie ist blass, hat Augenränder, hängt ständig an mir und ist nicht mehr so lebensfroh wie sonst. Ich weiss nicht, was ich nun noch tun kann bzw. wie ich mich verhalten soll?!

Ich fühle mich schlecht, wenn ich mein Kind jeden Tag leiden sehe und nichts für sie tun kann. Ausserdem hat sie noch zwei Geschwister die unter dieser Situation leiden, da sie ständig zurückstehen müssen und sich vieles um Mira dreht.

Danke fürs lesen und vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Viele Grüße,

Melanie

1

Hallo!

Du beschreibst einen "kranken" Geruch aus Mund und Nase - ist das vielleicht ein Azeton-Geruch? Erinnert der an Nagellackentferner oder auch an überreifes Obst?

Wenn es dieser Geruch ist - daher könnten dann die Bauchschmerzen und das Erbrechen kommen. Es gibt Kinder, die bei Fieber oder wenn sie (z. B. wegen einer Krankheit) wenig essen, dann keine Reserven mehr haben - der Körper verdaut dann die Eiweißreserven im Körper und das führt zu Abfallprodukten, die zu Bauchschmerzen und Erbrechen führen. Das sind Ketonkörper und diese Erscheinung nennt sich Ketonurie. Auf jeden Fall, wenn es das ist, dann kann man das schnell und sicher mit Zufuhr von Kohlenhydraten kurieren, also: Traubenzucker geben (aber nicht direkt nach dem Brechen, dann kommt das gleich wieder hoch)!

Ich hab nämlich auch mindestens 1 Kind mit Ketonurie, bei der Kleinen sind wir nicht sicher, sah bei dem letzten Infekt auch danach aus. Mir hat das mal ein Kinderarzt gesagt und in der Schule (Heilpraktikerschule) hab ich das dann noch mal richtig erklärt bekommen.

Wann hat sie denn das erste mal Antibiotika bekommen? Fing der Durchfall erst danach an? Dann gehört die Darmflora mal gründlich neu aufgebaut, Antibiotika machen nämlich auch die "guten" Bakterien im Darm (und damit die Abwehr) kaputt.

Und dann würde ich auf jeden Fall mal auf Laktose- und Fruktoseintoleranz, vielleicht sogar auf Gluten-Unverträglichkeit testen lassen.

LG
Steffi

2

Hallo Steffi,

danke für Deine Antwort.

Nein, der Geruch riecht nicht nach Azeton. Alle meine Kinder riechen so, wenn sie eine Halsentzündung, Husten oder Schnupfen bekommen...also ich kann dann schon sagen, wenn sie so riechen, dass sie krank werden. Es ist eher ein süßlicher Geruch, so wie wenn wir einen festen Husten haben und husten....weisst Du, was ich meine?

Der Durchfall hat bereits Anfang Dezember begonnen und ich dacht zunächst, dass es einfach eine Magen-Darm Grippe ist....und dann kam vor Weihnachten die Lungenentzündung und wir durften Weihnachten dann im KH verbringen.

Eben hatte sie schon wieder Durchfall. Es ist immer das gleiche Bild. Erst Magenschmerzen, Bauchkrämpfe und dann Durchfall oder Erbrechen. Anfangs waren noch ein paar Tage dazwischen wo wieder alles OK war und dann kam es immer in kürzeren Abständen.

Ich gebe ihr auch schon seit Wochen dieses Lacteol für die Darmflora. Aber bei ständigem Durchfall hilft das natürlich auch nicht.

Ich werde vermutlich am Mo wieder beim Arzt sitzen oder am WE im KH, wenn Fieber steigt und sie hustet.

Viele Grüße und Danke noch mal,

Melanie

3

Hallo,

naja, Azeton ist auch ein eher süßlicher Geruch. Aber wenn du weißt, dass es ein anderer Geruch ist, okay, dann ist es auch was anderes.

Nun ja, dann empfehle ich weiter einfach noch die Tests auf Laktose- und Fruktoseintoleranz (im Fall von Laktoseintoleranz wäre Lacteol natürlich Gift für sie).

Gute Besserung!
Steffi

weiteren Kommentar laden
5

Hallo!
Der Durchfall kann vom Antibiotikum kommen.

Es kann aber auch sein, dass sie eine kindliche Migräne hat. Die äußert sich mit Bauchschmerzen (anstatt Kopfschmerzen), Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Sie ist zwar noch etwas jung dafür, aber dass heißt ja nix.


LG drusilia
(P.S.: hab Migränediagnose seit ich so ca. 7 bin, hab aber vorher auch schon immer die Beschwerden gehabt)

Top Diskussionen anzeigen