Mukoviszidose, wer weiß Bescheid?

Guten Morgen zusammen,

meine kleine Tochter (fast 3) hat nun gerade ihre 3. angebliche Lungenentzündung hinter sich.

Sie hat, genau wie der Papa, ihre empfindliche Stelle in den Atemwegen.

Da sie schon seit sie 15 Monate alt ist in die Kita bzw. KiGa geht, steckt sie sich auch immer schnell an.

Nun hat uns unsere Kinderärztin in KH überwiesen um einen Schweißtest machen zu lassen. Mich beunruhigt diese Vorstellung sehr. Paula ist ein sehr ausgewecktes und fideles Kind. Gut entwickelt, sehr intelligent und völlig normal gebaut.

Kann man denn da auf Mukoviszidose kommen?

Hat hier jemand Erfahrung wie eine starke und eine harmlose MVD aussehen?
Kann mir jemand meine Angst etwas nehmen?

Ich hoffe, auf eine hilfreiche Antwort
Vielen Dank
NAdine

1

musste mit meiner kleinen im sommer auch zum schweisstest,da sie auch ständig ateminfekte hatte...
der test war in ordnung...

was ich weis ist,wenn muko vorliegt...das die kinder dann gedeihstörungen haben..also nicht richtig zunehmen usw...
ziemlich viel stuhl haben,der dann auch fettig aussieht...

warst du mit den angeblichen lungenentzündungen im kh?oder zu hause?

manche kinder sind eben empfindlich...ich hatte als kind auch ständig bronchitis und auch eine lungenentzündung,hab aber keine muko...

lg nicole

2

Hallo!
Ich kenne ein Kind mit Mukoviszidose. Es wurde bei ihr im ALter von 3 J. festgestellt. Sie ist nun 9.5 JAhre alt und lebt sehr gut damit.MAn merkt es ihr auch nicht an. SIe wächst und gedeiht völlig normal. SIe muss halt nur aufpassen, dass sie nicht mit abgestandenem Wasser oder Schimmel in Verbindung kommt, da sie schneller als andere KInder eine Infektion der ATemwege bekommt.

Alles GUte!!!!!

3

in meiner familie gibt es auch ein kind mit muko.....
er war ca 2,5 jahre alt als sie es herausgefunden haben
ich sag mal so ich hatte mich auch testen lasen ob ich trägerin bin dieser genetisch bedingten krankheit und hab dadurch sehr viel darüber erfahren...
es gibt viele mutationen von muko sehr schwachen und sehr starken krankheitsverlauf
zum glück muss ich sagen das dieses kind aus unserer familie nicht so eine aggressive art der muko hat zum glück....und er ist normal entwickelt sei es körperlich wie geistig.klar er ist dünn sind aber andere kinder auch.
der altag ist nicht so einfach.....er muss immer medikamentee nehmen(tägl.enzyme)damit der körper das essen verarbeiten kann.muss vitamine in hoher dosis zu sich nehmen alle 2 monate eine antibiotika-therapie.tägliche therapie das sich der schleim löst von der lunge-oder das er gar nicht ansetzt......
aber er ist ein sehr fröhlicher normaler intelligenter junge
klar ist es schwer damit zu leben,zu dem es gendefekt ist der unheilbar ist.
mein schwager und seine frau können auch keine kinder mehr bekommen den die chance das ein gesundes kind zur welt kommt ist zu klein.
wie gesagt ich finde diese krankheit sehr schlimm,man kann nur hoffen das die forschung irgendwann mal etwas findet ..........lg
ps auf www.wikipedia.de kannst du auch super infos bekommen oder auf http://www.mukoviszidose.de/
www.muko./info oder auf http://muko.info/

Top Diskussionen anzeigen