Tabu-Thema Inkontinenz

Da mir jetzt sowohl von meiner Gynäkologin als auch von meiner Physiotherapeutin gesagt wurde, dass viele Frauen (und sogar auch Männer) unter diesem Problem leiden, es aber verschämt für sich behalten, sich eine Slipeinlage (oder sogar dickeres) in die Hose kleben und still vor sich hinleiden, möchte ich meine Geschichte erzählen - zum Mut machen, etwas zu unternehmen.

Schon während der Schwangerschaft meines letzten Kindes bemerkte ich im letzten Drittel eine gewisse "Undichtigkeit" bei plötzlichem Husten oder Niesen. Ich ging davon aus, dass sich das nach der Geburt des Kindes auch wieder erledigen würde. Tat es auch erstmal.

Um dann irgendwann wieder aufzutreten. #aerger

Seil springen oder Trampolin springen, plötzliches Husten oder Niesen bei voller Blase wurde ein Problem. Ohne Slipeinlage ging ich nicht mehr raus. Ich ging davon aus, dass ich über kurz oder lange meine Blase und Gebärmutter operativ hochsetzen lassen müsste.#schwitz

Beim nächsten Gynäkologenbesuch fragte ich vorsichtig nach, wie es denn so aussähe bei mir mit Blasen- und Gebärmuttersenkung. Meine Gynäkologin meinte darauf hin, das sei, in anbetracht der durchlebten Schwangerschaften, altersgemäß in Ordnung. #kratz

Dann schüttete ich ihr mein Herz aus. Ich habe es wirklich so empfunden. Sie bestätigte mir, dass mein Beckenboden tatsächlich nicht mehr der festeste sei und schrieb mir sofort Beckenbodengymnastik durch einen Physiotherapeuten auf. Das mache ich jetzt seit einer Weile. Nebeneffekt ist auch, dass auch die Bauch- und Rückenmuskulatur gestärkt wird. #huepf So. Also: ich brauche keine Slipeinlagen mehr. Ich bin wieder dicht. Niesen und Husten ist kein Problem mehr. Trampolinspringen habe ich noch nicht wieder ausprobiert. Seilspringen auch nicht. Das ist aber auch nicht zwingend nötig. Nebenbei sind aber erfreulicher Weise einige Rückenprobleme verschwunden.

Mein Fazit: Frau sollte sich nicht mit solcherlei Beschwerden abfinden, sondern etwas dagegen unternehmen. Ich habe es vorher selber nicht glauben wollen aber der Erfolg stellte sich bereits nach kurzer Zeit ein. Ich mache aber auch meine Übungen gewissenhaft jeden Tag!

Wollte nur mal denen Mut machen, die sich verschämt die Einlage in die Hose kleben und sich nicht trauen, das Problem beim Arzt anzusprechen und sich so Hilfe zu verschaffen!

Lieben Gruß
Tesson - wieder völlig dicht! ;-)

1

Hallo,
klasse, Dein Beitrag!


Es gibt da auch ein tolles Buch:
Tiger-Feeling.
http://www.amazon.de/Tiger-Feeling-Das-sinnliche-Beckenboden-Training/dp/3517067032/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1216983969&sr=1-1

Tropffreie Grüße #cool


#wolkeknispel

2

Oh danke! Das Buch ist wohl auf jeden Fall etwas für mich! #cool *auf-die-Anschaffungsliste-schreibt*

4

Du sag mal - guck ich eben in deine VK. Ist das auf dem Bild DEIN Hund? Ein Bichon Frise?

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,

ich habe das Glück, das ich dicht bin. Wie du schön sagtest.

Aber ich hatte eine Phase, da hatte ich Angst Durchfall zu bekommen. Und das alles in die Hose ging. Es war schrecklich...mann nahm Tendalady...eigentlich in dem Fall für Urin. Es ging ein Sommer so...immer Ersatzpackungen dabei. Und immer das Gefühl...hoffentlich sieht das keiner. Kein Arzt konnte mir sagen, was ich habe. Bei einem heißt es Reizdarm, leben sie damit und beim nächsten. Sie haben nichts. Bis der 3. Arzt endlich mir gesagt hatte...was los sei. Ich leider unter Laktoseinteroleranz. Immer diese Angst, du hast keine Toilette in der Nähe. ICh dachte ich , wäre die einzigste 29jährige Person auf der Welt. Aber da ich in der Zeit eine Therapie gemacht habe, ging meine Therapeutin auch auf mein Problem ein. Und es war wirklich eine Kopfsache. Ich war abhängig von Tabletten gegen Durchfall. Und die gibt es frei zu kaufen...die machen süchtig. Sowas müsste es nur auf Rezept geben. Ich habe zwei Jahre gelitten. Und nun nach fast 4 Jahren...kann ich wieder mit dem Bus fahren. Stehe sogar gerne in den Staus. Wenn ich mit dem Zug fahre, brauche ich nicht vor der Toilette sitzen. Öffentliche Toiletten, ein graus...aber es war beruhrigend zu wissen. Hey...ich kann ja. Mittlerweile arbeite ich morgens um halb sieben. Vor einem Jahr undenkbar..so früh zu arbeiten. Weil der Darm nicht mal zu Ruhe kommt. Er mit LI kämpft, der weiß was das heißt. Und das wichtigste...die Angst. Das es in die Hose geht. Vorbei! Weil auch andere mal in die HOse machen, tja es sagt nur keiner was. ES ist genauso ein Tabuthema, wie die Inkontinenz.

Vieles macht die Psyche, weil mann z.B schlechte Erfahrungen gemacht hat. Oder weil jemand nur ein blöden Spruch los gelassen hat.

Schön das du es geschafft hast. Das du dein Problem angegangen bist. Viele trauen sich nicht und trotzdem ist das normalste auf dieser Welt. Mann muß zur Toillette gehen, auch wenn mann nicht will.

LG Anne

5

Du das Problem mit dem Durchfall hat eine Freundin von mir auch immer wieder. Nach allen möglichen Untersuchungen blieb die Diagnose "Reizdarm". Ich habe da einiges mit ihr miterlebt und von daher weiß ich, wie ich belastend das sein kann.

Gut, dass du das in den Griff bekommen hast!

6

Wichtig ist, das sie sich nicht abspeizen lässt. Sie soll mal zum Gastroenterologen gehen. Der macht mit ihr einen Atemtest...dann wird mann sehen ob sie LI hat. Hätte ich mein HA gehört..wüsste ich immer noch ncihts und würde mich wundern. Warum ich immer noch Durchfall habe. Jetzt hat es wohl auch mein Mann bekommen....ob es LI ist, wissen wir noch nicht. Es kann ja auch was anderes sein.

Sie soll mal bei Libase.de reinschauen. Die Seite ist gut und wird ihr auch helfen.

LG Anne

weitere Kommentare laden
11

Leider hilft nur Gymnastik nicht immer.
Deswegen habe ich zur Zeit einen schicken Bauchschnitt :-D

12

Beides? Blase und Gebärmutter? Wars schlimm?

13

Ja beides.

Naja Bauchschnitte sind ja nie was angenehmes.
Und man darf halt ne ganze Zeit nichts, nichts heben usw.

weitere Kommentare laden
17

HI!!!
Hört sich ja Traumhaft an.
Also ich nach 8 Wochen nach der Geburts zu meinem Frauenartz gegangen bin, hatte er schon gesagt das nicht alles wieder zurück geht.
Ich hatte letzte Woche am Montag meinen Frauenarzttermin gehabt.
Gebärmutter sitz da wo sie sein soll.
Nur der Rest Blase, Scheidenwand.... ist nicht mehr an Ort und stelle sondern hängt unten.
Was ich aber am allerübelsten finde ist, dass ich nicht mal ein OB halten kann.
Naja muss mich noch mit so einer Spezialistin kurzschliesen und dann bekomme ich so was in der Art wie ein Vibrator der die Muskulatur wieder aufbaut.
Gruß

Top Diskussionen anzeigen