Zungenbändchen durchtrennen?

Emely Noelle (10 Mon.) hat ein zu kurzes Zungenbändchen. Unsere KÄ sagte das es durchtrennt werden muss!Ich bin dann zu meiner Zaheärztin und die bestätigte dieses. Wer hat erfahrungen mit einem zu kurzen Zungenbändchen? Was soll ich machen? Habe Angst das etwas schief geht.

1

Hallo,

Felix' Zungenbändchen ist auch zu kurz. Es wurde direkt nach der Geburt übersehen, sonst wäre es gleich in der Klinik durchtrennt worden. Als wir es dann bemerkt hatten, haben wir auch unseren kiA darauf angesprochen. Er meinte, man müsse nix machen, solange die Kleinen keine Probleme beim Trinken und Sprechen haben. Oft würde das Bändchen auch von alleine abreißen, wenn die Kleinen anfangen zu laufen/rennen. Felix ist mittlerweile 2 1/4. Von alleine ist es nicht durchgerissen. Er plappert aber wie ein Wasserfall (alle Buchstaben, klar und deutlich). Und beim Trinken/ Essen gab's auch nie Probleme. OK, er kann kein Eis schlecken. Aber das ist ja kein soooo großes Drama. Mit Löffel schmeckt's genauso gut;-)

Evtl. muss Felix wg. seiner Vorhautverengung operiert werden. Dann werden wir gleichzeitig das Zungenbändchen kappen lassen. Nur vorsorglich, um ihm später noch eine Narkose zu ersparen. Wenn wir um die OP aber rum kommen, bleibt auch das Zungenbändchen wie es ist.

LG, Sandra.

2

Mein Kind ist nun 12 Jahre alt und lebt sehr gut damit. Klar gibt es Einschränkungen aber das merkt es nicht bewußt, weil es es nicht anders kennengelernt hat.

Bei uns war es auch so das die Ärzte gesgat haben, wenn es nicht stört muß man nichts machen lassen.

Ich kennen Erwachsene, die es im erwachsenem alter haben durchtrennen lassen, scheußliche narbe und irgendwie weiß nicht komisch.
Ich bereue es das ich es bei meinem Kind nicht sofort habe machen lassen, jetzt ist die Angst des Kindes zu groß - obwohl es sich jetzt wohl noch etwas verwachsen würde.

Später als Erwachsener gibt es manch "Situation" wo es doch stört.....

also ich würde es machen lassen und Probleme oder so die wird es nicht geben, ist ja nur ein kleiner Schnitt - keine Naht oder Sonstiges.

3

Hi,

unsere Tochter hat es mit 7 Monaten gemacht bekommen.
Gabe keine Probleme hat ein wenig geblutet, sie wurde von 4 Ärzten festgehalten.
Sollte 2 Tage immer mal mit Kamillentee gepinselt werden.
Keine Probleme. Und es ist wichtig, da es sonst später Probleme beim sprechen gibt.

lg
leonie

6

Ist ja eine tolle Erfahrung für ein Baby von 4 fremden Menschen festgehalten zu werden.Und weh getan hat es bestimmt auch nicht.Ironie off

4

Hallo,

bei unserem kleinen Mann war das Zungenbändchen auch viel zu kurz. Es wurde dann beim Kinderarzt durchtrennt da war er ca. 6 Wochen alt. Der Kinderarzt meinte normalerweise hätten die das gleich im Krankenhaus machen müssen. Er wollte immer die Zunge raus strecken ging aber nicht. Nun hat er vorne ander Zungenspitze einen kleine Delle sozusagen weiß nicht wie das anders erklären soll weil es halt immer an der Zungen gezogen hat und man weiß nicht ob ise das nochmal verwächst.

Liebe Grüße Melanie

5

Hallo,ich würde abwarten,hat Deine Kleine Probleme beim essen oder trinken?Bei unseren Mädchen waren auch bei beiden die Zungenbändchen zu kurz,viele Ärzte sagten das müsse durchtrennt werden.Wir haben beschlossen abzuwarten ob es Probleme macht,wenn nicht wird es auch nicht durchtrennt.
Sie haben beide noch Ihr Zungenbändchen,haben keine Probleme beim sprechen usw..Wäre bei uns also eine sinnlose Operation gewesen.
LG Kimchayenne

7

Hallo,

ich wundere mich hier immer nur wieder, woher ihr euch rausnehmt mehr zu wissen als die die es studiert haben, nämlich Docs. Glaubst Du, denen macht es Spaß Kinder zu traktieren, wenn sie es nicht für nötig finden??ß So ein Blödsinn.

Es hat seinen Grund, sonst würden sie es nicht sagen.
Toll daß es bei Deinen Kindern gut gegangen st, ich möchte mir später jedenfalls nicht vorwerfen laßen ich habe nichts getan, wenn das Kind Probleme hat.

Ach ja: UNser KInd lebt noch, trotz der Aktion mit den festhaltenden Ärzten.#augen

leonie

8

Vielleicht habe ich selber genug Lebensweisheiten gesammelt um nicht mehr einfach alles zu glauben was mir ein Halbgott in Weiß erzählt.
Wenn das Kind wirklich Probleme beim sprechen bekommen sollte kann man den Eingriff immernoch machen lassen,ich habe ihn bei meien Kindern nicht machen lassen nur weil es eventuell unter Umständen Probleme geben könnte.Dafür wäre dann immer noch Zeit gewesen.Unsere Hebi war damals auch der Meinung das müsste gleich im KH gemacht werden.
Aber jeder so wie er meint.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen