Nach 2. Geburt: Riss im Enddarm - **aua** wer hat nen Tipp?

Hallo,

nach der Geburt meiner 2. Tochter vor knapp 7 Monaten habe ich immer Schmerzen beim Stuhlgang und es blutet auch etwas.

Ich dachte es wären "Hämorrhoiden" und dokterte selbst mit Faktu Akut etc. herum, aber es half nix.

Nun war ich vor einigen Wochen beim Proktologen (wo ich nie wieder hin möchte!!! und es ist wohl ein kleiner Riss im Enddarm..

Musste nun wochenlang Dolo Posterine Salbe und nen Analdehner benutzen... Bislang ist es nicht besser und zu dem Doc will ich auf keinen Fall nochmal...

Hatte jemand ähnliches und kann mir sagen, wie man so nen Mist wegkriegen kann?
Quäle mich schon über 6 Monate damit herum und könnt schon heue+len, wenn ich merke, dass ich aufs Klo muss #heul

#danke euch!

77ena

1


hi,

ich denke da wird dir der erneute gang zum arzt nicht erspart bleiben.

warum willst du denn nicht noch mal hin? war die untersuchung schmerzhaft? oder kommst du mit dem arzt nicht zurecht?
geh doch zu einem anderen...

geh lieber nochmal hin und lass es nochmal anschauen.

alles liebe
tine

2

Hi Du,

Ich hatte mal einen kleinen Riss aber den habe ich mit Aku faktu gut hinbekommen, ...!

Was Du versuchen kannst ist mit der Salbe zu heilen und gleichzeitig fuer eine zeitlang Milchzucker einzunehmen damit der Stuhlgang schoen weich ist und sich die Stelle nicht immer dehnt .

Nach dem Stuhlgang wuerde ich mit Wasser die Stelle auswaschen um Entzuendungen vorzubeugen, aber wenn das nicht in 2 Monaten erleichterung bringt musst Du zum Arzt gehen denn es wird mit der Zeit immer schwieriger und der Heilungsprozess laenger....

LG

3

Juhu!
Sowas hatte ich auch ich habe mir Hemoclin geholt aus Apo!

Unterstützt den Heilungsproß und kühlt schön ist so was ähnliches wie faktu akkut aber viel viel besser kostet allerdings auch mehr 17,50 und damit du erstmal nicht so schweren Stuhlgang hast nimm Lacose Saft der macht den Darm geschmeidiger
Schönes gefühl wenn alles wieder läuft

4

Hallo,
ich würde auch sagen das du auf jeden Fall nochmal zum Arzt gehen mußt. Auch wenn diese Untersuchungen weh tun, peinlich sind und alles.......
Wenn es an dem Arzt liegt gehe zu jemand anderen, laß dich nochmal beraten, evtl. Ambulanz KH;
aber wichtig ist, nicht selbst rumdoktern mit irgend welchen Salben oder Hausmitteln.
Die Blutung muß gestoppt werden, vielleicht sogar genäht.
Und ich glaube dir, das du schon in streß geräts wenn du "mußt", gerade deswegen, weil es täglich ist, muß es profesionell behandelt werden.
Alles Gute, gute Besserung

5

Guten Morgen,

owei,das kenn ich nur zu gut.
nach meiner ersten geburt hatte ich das so schlimm,dass ich nach 4 monaten operiert wurde.danach wars wieder gut.
und nach der zweiten geburt hatte ich auch ein halbes jahr damit zu kämpfen. da ging es aber mit salben wieder weg,zm glück. du glaubst garnicht was ich für angst hatte,dass es nach der dritten geburt wieder so ist. aber da war alles super *freu*

ich drück dir die daumen,wünsche dir alles gute und würde dir empfehlen nochmal zum arzt zu gehen...

Liebe grüße
sarah

Top Diskussionen anzeigen