Schwellungen an unterschiedlichen Körperstellen?

Hallo !

Erst hatte ich eine Sehnenscheidenentzündung am Zeigefinger, die höllisch wehtat und der Finger aufs 3fache angeschwollen war.Mit Athrosetabletten gings dann weg, Röntgenbild o.B.Blut ebenfalls o.B.
Dann ein paar Wochen später berkte ich eine schmerzende Stelle an meinem Schienbein. Ich fühlte darüber und es tat auch nur bei Berührung weh und war ebenfalls total geschwollen. Das hab ich jetzt seit ca. 4 Wochen. Meine Hausärztin meinte ebenfalls wieder, es sei eine Sehnenscheidenentzündung wegen Überlastung durch zu viel und zu schweres Tragen, mein Sohn wiegt 14 kg(!) und ist 2 J.Irgendwie trägt man die kids in dem Alter doch noch ziemlich oft.Ich sollte Voltarensalbe nehmen und wenns schlimmer wird wieder kommen. Da ich z.Zt. im Umzugsstress bin und wenig Zeit habe, und mein Großer jetzt noch die Windpocken hat und ich nirgendwo hinkomme , wirds nicht einfacher.
Wer kann mir Tipps geben, wie ich die Schwellung am Bein wegbekomme oder woher es evtl noch kommen kann?! Mein Rücken ist komplett kaputt, Skoliose, HWS Syndrom, BWS Syndrom, LWS Syndrom, Schmerzen in den Beinen, in der linken Brust, im Nacken im Kopf, alles nur Schubweise, je nach Körperlichen und psychischen Belastung. Damit kann ich leben, aber die Schwellungen und Berührungsschmerzen überall sind neu und somit für mich schwer einzuoprdnen und meiner Hausärztin traue ich in ihrer Diagnosesetllung nicht wirklich.
Wo finde ich was im Netz zu meinen Beschwerden?
Wer baut mich auf? Zu welchen Arzt kann ich noch gehen ?

#dankeschonmal für Tipps und Anregungen, Karin

1

Hallo,

das hört sich ja übel an, was du alles so aushalten musst #schmoll #liebdrueck

Ging die Suche nach der/den Ursache/n schon mal in Richtung Fibromyalgie?

http://de.wikipedia.org/wiki/Fibromyalgie

Hört sich ein wenig danach an, finde ich....

Alles Gute
Sabine

2

Hi Sabine !

Vielen Dank für Deine absolut hilfreiche Antwort, daß könnte durchaus ein Ansatzpunkt sein für mich.
Bist du vom Fach, oder wie bist Du auf Fibromyalgie gekommen ?

Gruß Karin

3

Hallo Karin,

nein, ich bin nicht vom Fach.
Die Mutter meiner Freundin hat Fibromyalgie. Es hat über 3 Jahre gedauert, bis die Diagnose stand. Ich weiß gar nicht mehr, welcher der zig Ärzte, bei denen sie ständig war, letztendlich die Idee hatte. Aber es war ein Volltreffer und inzwischen geht es ihr wieder gut. Nur zeitweise hat sie Beschwerden.

Drücke dir die Daumen, dass auch bei dir die Ursache bald gefunden wird #klee

LG Sabine

Top Diskussionen anzeigen