Irgendwie stimmt da was nicht

Huhu,

also mein Menne war heute bei unserer Lungenärztin wegen seinem Schnarchen und Atemaustetzer etc.

So dort musste er mehrmals Lungenfunktionstest machen und mit einen bronchienverengenden Mittel Inhalieren und dabei kam raus dass er sich leicht nach Asthma anhört.
Er soll nun mit dem Peak Flow Meter seine Werte messen und das aufschreiben und im Juli wieder kommen.

Jetzt aber das ulkige daran, mein Mann hat 0 Probleme und kommt auf Wert 600, während ich auf max 400 komme (was eher selten ist und ich meistens bei 300-350 liege). Irgendwie ist das doch bißchen falsch, ich kann doch nicht soweit drunter liegen und hab angeblich nüx (muss dazu sagen hatte mit 16 3 Lungenentzündungen mit Abstand 3 Wochen, was 9 Monate lang dauerte und in der Zeit wurde ich mit Asthmaspray behandelt, hab seitdem öfters Hyperventiliert aber bekomme keine Medis, weil kein Arzt es für wichtig hält)?!

Sind die Werte für Frauen so unterschiedlich im Gegensatz zu Männern?
Oder sollte ich doch lieber mal zum Dok gehen und das ansprechen.
Wir haben schon gesagt, dass wir für mich auch mal ein Tagebuch führen werden.


Lg Jule

1

So hab grad ne Tabelle gefunden

Für mich in meinen Alter müsste ich einen Wert von 466 haben, womit ich meistens ja schon 100 drunter liege


und mein Mann sollte bis 608 haben (leider bißchen ungenau weil es hier nur nach 5cm Schritten geht und er 1,78 ist) damit wäre er mit seinen 600-700 die er schafft im Normalen Bereich.

Irgendwie komisch, dass bei ihm dann was zu hören ist.


Lg Jule

2

Hallo!

Meßt ihr das Atemzugvolumen?
Das geht nach Gewicht, bei einer 50kg Frau z.B. 500ml, bei einem 80kg Mann ca. 800ml. (es gibt dann aber eine Obergrenze, weil Übergewichtige haben ja Fett, und nicht gößere Lungen,...)
Da wären 400 wirklich wenig.
Rauchst du? Wie oft atmest du in der Minute? Wie viele kg hast du ? Bist du grade SS?

Hyperventilation hat nichts mit der Atmung selbst zu tun, das ist psychisch bedingt.

lg karin

3

Huhu Karin,

der Peak Flow Meter misst die maximale Geschwindigkeit der aus der Lunge ausgeatmeten Luft.

Hier ist eine Tabelle drin die nach Alter und Größe des "Patienten" geht, demnach sollte ich 466l/min haben, erreiche aber max 400l/min.

Bin 25 Jährchen jung, Nichtraucher und wiege 65kg und nicht schwanger (wäre zu schön, müsste ich mich grad net mit Mens quälen;-)). Wieviel ich in der Min atme müsste ich zählen.

Lg Jule

P.s. nach den Lungenentzündungen wurde ich (glaub ich) 6 Monate später noch mal untersucht, weil ich immer noch Beschwerden beim Sport usw. hatte, damals sagte sie mir es wäre alles in Ordnung (hab die meisten Beschwerden immer noch)

4

Hallo du

Ich schaffe auf meinem PF auch net mehr als 400, uns was soll ich sagen, mein Lungenfacharzt sagt das ist vollkommen normal. Ich habe asthma muß ich dazu sagen, meine schwester allerdings nicht. Und die schafft auch nur 350 -400 und das sei auch normal bei unserer größe und gewicht. (bin 163 cm) und merken je öfter man es versucht um so schlechter werden die werte. nicht mehr als zwei mal hintereinander.

5

Huhu,

laut dem Ding soll ich einen Wert von 466 haben (nach Alter und Größe gegangen) da komm ich ja net mal ansatzweiße ran. Während mein Mann selbst bei Körperliche Anstrengung (Fahrradfahren mit 20kg hinten dran und das dann 4 Etagen hochschleppen) seinen Wert von 608 übersteigt und bei ihm wird gesagt "Verdacht auf Asthma", während ich nach 2 Std laufen und 4 Etagen wieder hoch bei 330 bin.

Ich weiß selber das mein Lunge nicht mehr so ist wie vorher, hab ich der Dame auch schon erklärt als ich zur Nachuntersuchung nach den Lungenentzündungen musste. Ich hab sportlich extrem nach gelassen, konnte z.B. nicht mehr tauchen und lange die Luft anhalten, wenn ich gerannt bin oder viel gelaufen brennt mir die Luft beim Einatmen und ich krieg Herzrasen und das ist jetzt immer noch so, aber mir wurde gesagt bei mir wäre alles normal#kratz


Lg Jule

6

1. Quäle Dich doch nicht mit Statistiken und Normwerten, Ausnahmen bestätigen die Regel!

2. Du hattest DREI Pneumonien, kein Wunder das da was zurück blieb!

3. Die Lungen kann man trainieren ;-)

4. Es kommt durchaus vor das Asthmatiker super Werte abliefern, ist bei mir auch so, bis die Bronchien gereizt werden! "Praxisbeste", sagt mein Arzt immer ;-)

lg glu

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen