Ansteckung Hepatitis

Hallo!

Ich hab gerade erfahren, dass mein Onkel mit hohem Zucker und Verdacht auf Hepatits in Krankenhaus musste. Mehr weiss ich leider nicht. Wie ist es denn mit der Ansteckung von Hepaptis? Mein Sohn steckt ihm immer seine Nuckel in den Mund oder verteilt ja auch gerne Küsse? Mach mir solche Sorgen um meinen Onkel und jetzt auch um meinen Kleinen.

LG kasteluna

1

Um welche handelt es sich den??
A , B oder C???

2

Ich weiss noch nichts genaues. Meine Mutter hat mich nur angerufen und geweint, dass es ihm nicht so gut geht. Er hat 340 Zucker und wäre auf dem Weg zum Internisten und hätte Verdacht auf Hepatis und müßte evt. direkt durch in die Klinik.

3

A bringt man ja eigentlich nur als Reisekrankheit mit von z.b. verunreinigtem Obst, Wasser, Toiletten.

Bei B verhält es sich so mit der Ansteckung:

Die Ansteckung mit Hepatitis B erfolgt meist über Körperflüssigkeiten wie Speichel, Blut, Samen- oder Scheidenflüssigkeit, etc.

..mmhh der Speichel wär da ja in Betracht zu ziehen, aber mein Kleiner ist gegen B geimpft, deiner doch auch oder???

weitere Kommentare laden
8

Hallo
Ist´s eine A,B oder C(-G!)? Akut, chronisch oder evtl. bereits ausgeheilt?
LG
Magic-Oliver

9

Huhu,

Hepatitis B ist NICHT durch Speichel übertragbar, da müssten schon Blutsspuren enthalten sein. Dein Sohn steckt seinem Opa den Nuckel in den Mund und dann nimmt er ihn selber in den Mund?
Das sollte man generell nicht machen, alleine wegen der Karies-Gefahr. Ich halte eine Ansteckung für sehr unwarscheinlich.
Halt uns mal auf den laufenden..

LG Melli

10

"Die Infektion mit HBV erfolgt parenteral und sexuell, d. h. durch Blut oder andere Körperflüssigkeiten..." (Quelle: Wiki)

"Der Verursacher ist das Hepatitis B-Virus (HBV), das durch Körperflüssigkeiten wie Blut, Blutplasma, Sperma oder Vaginalschleim übertragen wird." (Quelle: Net-Dokor)

Einzig Hep. C ist nur durch Blut übertragbar.

11

Die akuten Virushepatitiden A und E werden ganz überwiegend durch fäkal-orale Schmierinfektion, kontaminiertes Wasser oder bestimmte Lebensmittel, z. B. Meeresfrüchte, übertragen und gehen bei Erwachsenen meist mit einer richtungsweisenden Beschwerdesymptomatik einher.
Häufig gingen Reisen in so genannte Endemiegebiete voraus oder es lagen andere Risikokonstellationen vor. Dagegen werden das Hepatitis-B-Virus (HBV), das Hepatitis-C-Virus (HCV) und auch das inkomplette Hepatitis-D-Virus, welches nur in Verbindung mit HBV infektiös ist, parenteral übertragen.
Dazu sind der direkte Kontakt mit dem Blut eines Infizierten, z. B. bei intravenös Drogenabhängigen, oder das Eindringen von Viren über die Schleimhäute, z. B. beim Sexualkontakt oder bei der Geburt, notwendig. Eine Übertragung durch Speichel ohne kleine Blutbeimengungen (HBV) ist unsicher. Ein Ansteckungsrisiko für Andere besteht sowohl während der häufig asymptomatischen akuten Erkrankungsphase als auch während des chronischen Virusträgerstatus.

Ich hab meine Ärztin gefragt und auch sie meinte, dass eine Ansteckung durch Speichen sehr unwarscheinlich ist...
LG Melli

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen