Mandelentzündung 3.mal innerhalb 2 Monaten

Hallo

hatte Anfang Februar ne ziemlich schlimme Mandelentzündung die mit Antibiotika behandelt wurde, über Ostern Rückfall, wieder Antibiotika. Nun kratzt es mir schon wieder im Hals und beim Schlucken ist es so ein leichter Schmerz, kann doch nicht sein das es schon wieder Mandelentzündung ist. Nehme seit gestern schon alles was ich an Homöopathie da habe und hoffe so über die Runden zu kommen. Habt ihr noch ne Idee??

Geht es euch auch so das die Erkältungen so hartnäckig sind, auch bei den Kindern??

Martina

1

Hallo Martina,

ich habe nur die Idee, dass Du kein Antibiotika nehmen solltest...
Sonst kommt es wieder.

Was nimmst Du denn an homöopathischen Mittel?
Ein Mittel sollte reichen, wenn es das richtige ist.

Salbeibonbons, Salbeitee!!!

Gute Besserung.
Lilly

2

Nehme Apis Belladonna und ab dem dritten Tag Argentum Quarz. Bonbons lutsche ich schon den ganzen Tag, Tee trinke ich im Moment. Hatte es noch nie das nach Antibiotika was wiederkam. Hab es aber auch noch nicht oft genommen

Martina

3

Was mir immer hilft wenn es im Hals schmerzt, gurgeln mit Mundwasser oder mit Salzwasser!!
Bei den 1. Anzeichen anwenden und das Gröbste ist überstanden. Mehrmals am Tag gurgeln.
Ansonsten Vitamin C und Zink nehmen, unterstützt das Ganze noch!
Gute Besserung.... :-)

4

wie machst du denn das salzwasser und reicht auch odol mundwasser??

5

Ein Glas Wasser und darin 2 Eßl. Salz auflösen und damit gurgeln, vorsicht, ist schon bißle ecklig!!
Odol Mundwasser geht natürlich auch, egal welches Mundwasser eigentlich, find ich persönlich angenehmer und desinfiziert auch super!!

6

Hallo,

hat Dein Arzt einen Abstrich gemacht?

Wenn nicht war das vielleicht gar keine normale Mandelentzündung, sondern was anderes, was nur kurzfristig abgeschwächt wurde und jetzt wieder kommt. Meine Ärztin macht deswegen grundsätzlich einen Abstrich bei sowas, aber das macht leider nicht jeder Arzt.

Ich war an Karneval wegen starken Halsschmerzen bei einem anderen Arzt, der nur in den Hals geguckt und mir irgendein Antibiotikum gegeben hat. Prompt kam es jetzt wieder. Laut Laborergebnis meiner Ärztin ist es Scharlach. Den gibt's auch ohne Ausschlag. Man kann ihn sogar ohne Symptome haben, aber trotzdem andere anstecken.

Bei uns in der Firma gibt's einen Kinderhort, wo die Kinder ständig derartigen Mist anschleppen, der sich dann bevorzugt bei mir häuslich niederläßt. :-[

Viele Grüße und gute Besserung

Heike





Top Diskussionen anzeigen