MRT-Untersuchung bei Metallsplitter im Wurzelkanal?

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche mal wieder einen Rat von euch, vielleicht kennt sich jemand damit aus: Ich wollte an einer Studie unserer Uni-Klinik teilnehmen - eine MRT-Studie. Jetzt ist mir aber eingefallen, dass bei zwei früheren Wurzelbehandlungen jeweils diese Nadel abgebrochen ist und ich habe noch zwei Metallsplitter davon in den dann verschlossenen Wurzelkanälen (einer im Oberkiefer und einer im Unterkiefer; die Zähne liegen sich genau gegenüber). Ich lese immer nur, dass man keinen Herzschrittmacher, Hirnschrittmacher, Innenohrimplantate haben darf. Ich habe schon eine Mail an den Wissenschaftler der Uniklinik geschrieben, aber noch keine Antwort erhalten ... es macht mich aber hibbelig. Mach mir doch Sorgen. Soll ich den Termin lieber absagen?

Viele Grüße, danat.

1

Hallo danat,

ich habe selber in einer Klinik am MRT gearbeitet und wir habe Patienten mit Metallsplittern, vor allem wenn diese in der Nähe der Augen waren, nicht untersucht. Durch das Magnetfeld kann der Splitter wandern.

Ich würde auf jeden Fall mal auf die Antwort des Wissenschaftlers warten, bevor du dich untersuchen lässt.

LG Sandra

2

Hey Sandra,

ich danke dir für deine Antwort! Ich werde den Termin absagen. Ich hätte zwar gern an der Studie teilgenommen, aber das ist wirklich kein Grund um meine Gesundheit zu gefährden.

Wünsch dir noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße, danat.

Top Diskussionen anzeigen