Eitrige Halsentzündung, was hilft außer Antibiotika???

Hallo Ihr Lieben,

ich habe einmal eine dringende Frage:

Meine Mutter hat eine Halsentzündung mit Eiter an der Halsrückwand und entzündeten Seitensträngen. Meine Mutter ist so gegen ziemlich jedes Antibiotika allergisch #schock

Sie nimmt schon seit Tagen, seit die Halsschmerzen anfingen, Arum triphyllum, aber es hilft leider nicht. Dann hat sie jetzt eine Woche Meditonsin genommen, aber der HNO-Arzt sagte, dass sie es nicht länger als eine Woche nehmen dürfte. Gestern abend hatte sie dann noch Locabiosol zum sprühen genommen und gleich darauf allergisch reagiert. Na toll, und nun???

Weiß jemand von Euch, wie man sonst dieser eitrigen Halsentzündung Herr werden könnte??? Ansonsten müsste meine Mutter laut HNO-Arzt nächst Woche trotzdem mit Antibiotika anfangen und das endet jedes Mal erfahrungsgemäß im Krankenhaus mit allergischen Reaktionen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar!!

Liebe Grüße

Claudia

1

Sie kann die Sache natürlich "aussitzen", was leider sehr schmerzhaft und langwierig ist. Ist deine Mutter gegen ALLE Antibiotika allergisch?

2

Hallo Claudia!

Gegen eine eitrige Angina helfen NUR NOCH Antibiotika. Wenn man keine nimmt, riskiert man eine Sepsis mit allem Tralala. An der Stelle Deiner Mutter würde ich mich schleunigst behandeln lassen. Mit sowas ist nicht zu spaßen. Und wenn das Ganze abgeheilt ist, raus mit den Dingern...
LG #klee

3

Hexoral Spray und Dorythricin Lutschtabletten. Dolo Dobendan geht auch, aber die anderen sind besser.
Auch gut: Frubienzym und Emser Salz, die den ganzen Tag über.
Bekomme statt Erkältung immer nur ne Mandelentzündung und kann mich ja nicht 6x im Jahr mit AB vollknallen...

5

Ich weiß nicht, ob Deine Mama es mag, aber sie soll es mal versuchen: Knoblauch ist ein natürliches Antibiotikum. Zwei Zehen schälen und auf getoastete Butterbrote reiben Dann essen. Am nächsten Tag gehts ihr wesentlich besser. Der Knoblauch wirkt antibakteriell und entgiftend. Bei uns hilft es immer bestens. Das soll sie mal 3 Tage durchziehen und dann müsste es besser sein. Ansonsten bin ich der Meinung, wenn kein Fieber dazukommt, dass man dann so eine Entzündung auch so auskurieren kann. Viel Ruhe, 3 Liter trinken, möglichst lauwarm oder eher kühl, wie es ihr angenehm ist. Gurgeln mit Salvia Thymol ist auch gut. Antibiotika werden viel zu früh verschrieben, alles quatsch. Ich würde es immer erstmal so versuchen, und sowieso, wenn ich allergisch reagieren würde. Vielleicht wäre es auch sinnvoll, zu überlegen, wie man weiteren Entzündungen vorbeugen könnte.

Gute Besserung!

Blubber

Top Diskussionen anzeigen