Majoranbutter oder Majoransalbe?

Hallo Ihr Lieben,

jetzt war ich mal neugirig und googelte zum Thema Majoranbutter und bin nun komplett irritiert!

Also von vorne meine Zwerge sind krank vorallem aber die große(3Jahre) hat es voll mit Grippe erwischt!

Nun sagte meine Mama ich solle Majoranbutter besorgen, was ich in unserer Apotheke bestellte!

Auf der Dose steht aber Majoransalbe.

Sowas gäbe es wohl auch von Wileda (oder wie sich das schreibt?) aber die soll nicht für Schnupfnasen sein?!

Jetzt weiß ich gar nicht mehr ist das trotzdem das Gleiche?

Hab es jetzt schon unter ihre Nase gemacht.

Ob es die Salbe ist weiß ich nun natürlich nicht aber der Schleim löst sich!

Auch erfuhr ich, daß man in dem Alter Honig in die Nase träufeln kann?!

Hat jemand damit Erfahrung?

fragende Grüße

von Ulla

...die entlich wieder den Krankenstand auf Null und den Schlaf auf Highlevel haben möchte!

#augen

1

Also ich kaufe mir auch immer Majoranbutter in der Apotheke, und da steht auch Salbe auf dem Töpfchen. Die sind so weiß mit rotem Deckel!

Die schmiert man auch unter die Nase, kannst auch die Nasenflügel und ein wenig in die Nasenlöcher machen, unserem Sohn hilft die immer super und ich habe die als Kind auch schon bekommen.

Grüße und gute Besserung

maiek

2

Majoranbutter = Majoransalbe: gegen Erkältung und vorwiegend Husten

Anisbutter: gegen Schnupfen

sonst noch: aufgeschnittene Zwiebel in alte Socke stecken, etwas drücken und nachts übers Bett hängen, macht die Luftwege frei - und den Dönerduft kriegt man morgens mit dem Lüften schnell raus.

selbstgemachter Hustensaft: Zwiebel hacken, Zucker drüber streuen, etwas durchrühren, stehen lassen. Den sich bildenden Saft trinken.


Alles Gute!
Chris

Top Diskussionen anzeigen