Clubs


Stammzellen aus Nabelschnurblut einfrieren ja oder nein?

knuddelbande 20.01.10, 23:16
Hallo ihr lieben es dauert zwar noch bis es soweit ist aber gedanken macht man sich schon vorher.
Also bei uns steht es fest das wir auch vom nächsten Kind die Stammzellen aus dem Nabelschnurblut einfrieren lassen, jedoch interessiert mich wie ihr dazu steht und was ihr machen würdet?

Lg
stefanie
vinara 21.01.10, 09:48
Habt ihr das schon machen lassen?
Wie läuft sowas ab, wie teuer ist das usw?
blumella 21.01.10, 11:16
Wir haben bei unserem ersten Kind das Nabelschnurblut gespendet, für uns einfrieren lassen wollten wir es nicht.
Dafür ist meiner Meinung nach die Forschung noch gar nicht weit genug und die anbietenden Firmen verdienen einfaches Geld mit der Angst der Eltern.

Aber ich denke, da kann man niemandem die Entscheidung abnehmen oder sagen, was richtig oder falsch ist.

Wir würden es jedenfalls auch beim nächsten Kind nicht machen.
knuddelbande 21.01.10, 13:05
wir haben uns für seracell entschieden die sind zur zeit die günstigsten aber vorallem haben wir uns dafür entschieden weil man da keinen 18 oder 20 jahre vertrag machen muss man kann jeder zeit kündigen (denn was wenn in z.b in 5 jahren fest steht das stammzellen nicht mehr benötigt werden weil es andere möglichkeiten gibt)
vom ablauf her ist es ganz einfach nur über das internet anmelden wenn man den errechneten entbindungstermin vom arzt hat und die entbindungsklinik gewählt hat . dann bekommt man ca 6 wochen vorher ein paket geschickt das man nur zur klinik mitnimmt mehr mus man nicht machen.
ob die einlagerung geklappt hat bekommt man dan per post