Clubs


Niedriger Blutdruck

maja8488 22.01.16, 13:04
Hallo,

Ich bin in der 17. ssw und habe seit Beginn der ss einen sehr niedrigen Blutdruck mit hohem Puls. Dies trat aber nie beim Arzt auf, dort war er meist erhöht, wahrscheinlich von der Aufregung. Ich habe mit zwei unterschiedlichen Messgeräten gemessen, beide stimmen überein. Dazu habe ich extreme dauerhafte Kopfschmerzen seit ca. 4 Wochen durchgehend, sodass ich von dem pochen im Kopf nachts wach werde und nicht mehr schlafen kann. Außerdem habe ich täglich Nasenbluten, immer kalte Hände und Füße, Schwindel und ab und zu Übelkeit. Ich trinke am Tag mindestens 2 Liter Wasser, kann aber großartig keinen Sport machen, da ich Blutungen hatte und ich mich nicht anstrengen soll. Nun machen mich diese Dauer Kopfschmerzen langsam irre, was kann ich tun? Ich habe gelesen, dass niedriger Blutdruck in der ss nicht gut fürs ungeborene ist. Wie kann ich meinen Blutdruck erhöhen? Ich hatte gestern einen Termin bei meiner gyn. Da sie aber viel zu tun hatte, habe ich in der Eile vergessen zu fragen. Dort hatte ich einen Blutdruck von 100/60.

Vielen Dank :-)
hebamme.im.dienst 22.01.16, 13:27
Liebe Maja,

niedriger Blutdruck stellt kein Risiko dar. Da musst du dich nicht sorgen.
Versuche regelmäßig draußen zu laufen und trinke gerne auch mal einen Kaffee. Du kannst deine Ärztin auch nach Tropfen fragen. Oftmals werden sie in der Ss verschrieben.
Wie ist denn dein Hb-Wert. Ist da was im Mutterpass eingetragen?

Wegen der Kopfschmerzen empfehle ich dir dich akupunktieren zu lassen.

VG Claudia
maja8488 22.01.16, 13:31
Ich gehe jeden Tag eine halbe Stunde spazieren und trinke morgens einen Kaffee. Leider tut sich da nichts. Das mit der Akupunktur werde ich ausprobieren.
Leider ist bei dem hb-wert nichts eingetragen.

Vielen Dank