Clubs


Vorstellungsrunde

bellinda2288 26.07.16, 12:58
Hallöle... :D
Ich heiße Bellinda bin 28 Jahre und in der 28 Woche mit unserer zweiten Tochter schwanger. Unsere erste Tochter Anisa ist jetz im Juli 2 geworden...! :)
Auf einen netten Austausch:)
Liebe Grüße
jungs-mami 26.07.16, 13:01
Hallo,
ich heiße Stephanie,. bin 38 J. alt, verheiratet. Wir haben drei Jungs und bin jetzt in der 24. SSW mit einem Mädchen schwanger.
Wir wohnen in der wunderschönen Eifel.
Lg
vabu02 29.07.16, 15:06
Hallo,

ich heiße Vanessa und bin bisher nur Sternenmami. #stern#schmoll
Wir üben ab nächsten Monat für das nächste und hoffentlich gesunde Krümelchen.

LG

vabu02#winke
mitzetaze87 21.08.16, 10:50
Hallo.
Ich bin 28 Jahre alt, komme aus Baden Württemberg und bin Mama von 3 Mädels ( 4 1/2j,
2 1/2j und 1 Woche alt) .
Alle drei sind absulute Wunschkinder.

Meine älteste ist etwas unserer sorgen Kind da sie herzkranke ist, doch sie schlägt sich gut.
Lg
susi2017 21.08.16, 16:48
Hallo.
Ich bin 32 Jahre alt heisse Susanne bin verheiratet , komme aus meck pomm genau gesagt grimmen und bin Mama von 4 jungs 11 jahre 5 jahre
2 jahre und 1 jahr
Alle 4 sind absulute Wunschkinder.
Mit Nummer 5 in der 15 ssw.
tomatensuppe 25.08.16, 16:30
Hallo,

Ich heiße Jenny, bin 32 Jahre alt und wohne in der Lüneburger Heide, komme aber aus dem Saarland. Ich bin in der 12. Woche. Es ist mein erstes Kind. Leider habe ich schon einige Fehlgeburten hinter mir. Die letzte am 01.04.16.#stern

Mein Mann hat schon eine Tochter, welche auch bei uns lebt. Ihr schwieriges und sehr anstrengendes Verhalten, lässt jedoch den Wunsch in mir aufkeimend, sie in eine Pflegefamilie zu geben, da seit sie bei uns lebt, der Streß mit ihr, immer zu Komplikationen und letztendlich zu FG geführt hat.

Ich hoffe daß es diesmal bleibt und wir im März unser Wunder in den Armen halten dürfen.
susu1411 02.09.16, 14:10
Hallo zusammen ;-)

Ich bin heute 4 +2 mit unserem ersten Kind (oder vlt kindern). Ich bin 31 Jahre. Wir wurden durch eine icsi schwanger und haben zwei Blastos eingesetzt bekommen. Ich freue mich auf einen tollen Austausch
sunshine8484 09.09.16, 07:35
Hallo ihr Lieben ich heisse Mara bin 31 Jahre alt ,bin zum ersten mal schwanger :-) freue mich sich hier austauschen zu können ,ist ja meine erste Schwangerschaft
sunshine8484 09.09.16, 07:36
Hallo ihr Lieben ich heisse Mara bin 31 Jahre alt ,bin zum ersten mal schwanger :-) freue mich sich hier austauschen zu können ,ist ja meine erste Schwangerschaft
kp941417 12.09.16, 20:19
Hallo ihr lieben.
Ich bin Katharina, meine große ist 2 Jahre alt und ich bin derzeit in der 15ssw.
Freue mich auf einen tollen Austausch:)
blondangel1976 12.09.16, 20:46
Ich bin 40 Jahre jung, mein Mann ist drei Jahre jünger, wir wohnen gemeinsam mit unserem Hund und unser alter Kater in eine schöne grosse und ländliche 5-Zimmerwohnung, sind erst gerade hierher umgezogen weil es einfach ein super geniales Angebot war und wir so auf jeden Fall genug Platz für Nachwuchs haben (nicht das wir am Ende noch mit mir hochschwanger umziehen müssten wegen Platzmangel).

Zur Zeit, besser gesagt seit diesem Samstag, stehen wir unsere fünfte gemeinsame Fehlgeburt durch. Gut, ich muss wohl nicht erklären, dass ich langsam aber sicher immer wie mehr an mein Körper zweifle, auch wenn ich schon auf den Kopf gestellt wurde, von innen und aussen alles abgeklärt, Hormone, Gerinnung und allem drum und dran durch habe.

Meine Steine die im Weg liegen sind:

1. Ich hatte bis vor 14 Monaten Verdacht auf Morbus Basedow, nur habe ich dazu die Antikörper vom Hashimoto, also die TPO Antikörper. Als ich am 17.08.2015 nicht mehr einstellbar war mit den Medikamenten beschloss der Endokrinologe dass wir mal ein Auslassversuch starten, seither sind die TSH-Werte ziemlich stabil, AK sind von 4795 innerhalb von ca 11 Monaten auf 395 runter gekommen, möchte diese aber noch tiefer runter bringen.

2. Ich habe eine Gerinnungsstörung von meinem Vater geerbt, die Faktor V-Leiden-Mutation Heterozygote (bisher trage ich es in mir hatte aber zum Glück noch nie einen Ausbruch, sprich Thrombose deswegen.

3. Ich hatte bis vor einem Jahr starkes Übergewicht, 130 kg auf 166 cm (wäre bald einfacher gewesen über mich zu springen als rund um zu laufen) Seit rund einem Jahr habe ich ein ziemlich stabiles Gewicht von 76 bis 77 kg dank eine Magenverkleinerung. Davor habe ich etwa 11 Jahre alles ausprobiert um auch nur ein wenig abzunehmen. Im Bauchzentrum erfuhr ich aber das es mit meine Hormonwerten, Basedow und extremes Übergewicht nicht von allein gegangen wäre.

4. Durch das Übergewicht waren die Hormone total durch einander, inklusive PCO (erfuhr ich erst davon bei meinem jetzigen Frauenarzt dass man da jeden Monat eine Perlenkette produzieren kann der aber keinen Wert hat sonder eher hinderlich ist). Ah ja, dadurch natürlich auch zu viele männliche Hormone weil die sich ja bekanntlich im Fett ablagern.

5. Im August 2015 bekam ich dann einen eher schlechten Bericht vom Krebsabstrich beim Frauenarzt, innerhalb von zwei Wochen hatte ich einen Termin für die Konosation (es wurde einen Kegel aus der Gebärmutterhals entfernt mit den schlechten Zellen), seither hält der Gebärmutterhals schön brav still.

6. Meine Gebärmutter hat nur eine minimale Einwölbung oben (minimer Herzform) sollte aber kein Hindernis für den Kinderwunsch sein laut Aussage von meine insgesamt 3 Ärzte (KiWu Spezialist in Prag, KiWu Spezialist am Bodensee und mein Frauenarzt) auch sonst waren alle Proben (egal ob bei drohender Fehlgeburt, nach Fehlgeburt oder sonst) alle unauffällig, keine Killerzellen die nicht hingehören würden oder so, keine Bakterien oder ähnliches.

7. Jetzt ist mir seit dieses Wochenende auch noch meine Psyche dazwischengekommen. Bei den ersten vier Fehlgeburten fanden wir nie eine Fruchthöhle in der Gebärmutter und es hatte immer sehr lange (einmal fast 8 Wochen bis das Beta-HcG unter 5 war). Bei dieser Schwangerschaft war alles viel anders, wir fanden eins davon im Ultraschall letzten Dienstag, am Samstag dann minime Blutungen, sofort ins Spital, die Ärztin war zuerst der Meinung sie würde was sehen, das eine Fruchthöhle darstellen könnte mit einem Dottersack, als sie ca zwei Stunden später anrief und mir mitteilte das Beta-HcG sei auf 1.9 gestürzt ist meine Welt auch zusammengestürzt. Kenne aber einen lieben und netten Psychiater, er ruft mich heute kurz vor dem Mittag noch zurück um kurzfristig was abmachen zu können. Ich hatte gestern früh zwei kleine Embryonen mit allem was dabei ist auf dem Klopapier, war einfach zu viel.

Ich hoffe das du dich mit deine Gruppe so ein wenig ein Bild von mir und meine Situation machen kannst und dass ich bei Euch in der Gruppe eventuell willkommen wäre.

Wenn wer von euch mehr über mich oder von mir wissen möchtet, einfach fragen.

Zu den 5 Fehlgeburten habe ich noch einen Sohn der kurz nach der Geburt verstarb, er hatte keine Change gehabt zu leben durch ein Loch im Zwerchfell und so entschied ich schwere Herzens die lebenserhaltene Maschinen abstellen zu lassen, er ist dann bei mir auf der Brust friedlich eingeschlafen.

Viele liebe Grüsse aus der Schweiz
bugsbunny123 18.09.16, 07:05
Hallo

Ich bin neu hier und in der 5 ssw also ganz frisch schwanger. Hatte eine fg im letzten Monat und es hat jetzt sofort wieder geklappt. Ich bin furchtbar ängstlich. Hab schon eine 4 jährige Tochter.
Auf einen schönen Austausch
minieinhorn 21.09.16, 11:55
Hallo Zusammen ????
Ich bin 28 Jahre alt und habe am Sonntag zum 3. Mal positiv getestet. Meine letzten beiden Schwangerschaften haben sehr früh mit einem natürlichen Abgang geendet und dementsprechend bin ich etwas angespannt ???? Aber dieses Mal fühlt es sich positiver an und ich bin guter Dinge!

Ich freue mich auf Austausch und Antworten auf meine gefühlten tausend Fragen...

Grüße ????
hermeking 03.10.16, 13:54
hallo ich heiße Tanja Josephine bin 23 Jahre alt mein Mann ist 29 Jahre alt wir erwarten unser erste Kind am 05.01.2017 bin jetzt in der 27.woche ( 26+4 ) ich habe angst das es eine Frühgeburt wird

Ich selber bin ein ehemaliges frühchen 25.Woche (24+0) geboren hatte eine Hirnblutung und das Hirnwasser ( Liquor ) fließ nicht ab mir wurde mit nur 4 Tagen alt ein Shunt gelegt habe eine gehbehinderung und hatte 21 Jahre keine Probleme mit dem Shunt aber seit 2 Jahren habe ich ständig probleme mit dem Shunt

Ich hoffe das meien Kleine Tochter es noch länger in mir aushält

Habe eine frage an euch

Kann ein ehemaliges Frühchen ein gesundes Kind zur welt bringen?
le-be 03.10.16, 21:21
Hallo!
Ich bin 29 Jahre alt und in der 9. SSW mit dem ersten Kind. Habe morgen meinen zweiten FA-Termin, an dem ich hoffentlich meinen Mutterpass erhalte wenn alles gut ist :-)

Ich freu mich immer von anderen Bald-Mamas, aber insbesondere auch erfahrenen Müttern und Hebammen zu lesen, weil ich ein eher ängstlicher und unsicherer Mensch bin.

Bis bald!