Inhaltsverzeichnis

Was kann man in den urbia-Clubs tun?

  • Jeder Club besitzt ein eigenes Forum, in dem man sich unterhalten und Verabredungen treffen kann.
  • In jedem Club können zehn Fotos pro Mitglied hochgeladen werden.
  • Die Club-Gastgeber können wichtige Mitteilungen an alle Mitglieder in die Club-Infobox einstellen (z.B., um sich zu einem bestimmten Zeitpunkt live im Clubforum zu treffen).
  • Jedes Mitglied wird in "Mein urbia" darüber informiert, wenn im Club etwas Neues passiert ist.
  • Allen Mitgliedern wird ein clubinterner Mitgliedsstatus nach Mitgliedschaftsdauer im Club verliehen.

Bedingungen, die ein urbia-Club erfüllen muss

Ein Club muss

  • von einem urbia-Mitglied gegründet werden.
  • mindestens einen und maximal zwei aktive Gastgeber besitzen.
  • vier Wochen nach seiner Gründung mindestens drei Mitglieder besitzen (z.B. ein Gastgeber mit zwei weiteren Mitgliedern). Hat ein Club über vier Wochen zu wenig Mitglieder, so wird der Gastgeber automatisch informiert. Sind nach weiteren vier Wochen immer noch keine drei Mitglieder beigetreten, so wird der Club automatisch deaktivert.

Wer kann Mitglied sein?

  • Jedes registrierte urbia-Mitglied kann auch in die urbia-Clubs eintreten.
  • Jedes urbia-Mitglied kann maximal zwanzig Clubs beitreten. Um einem weiteren Club beizutreten, muss man zunächst aus einem anderen Club austreten.
  • Die Mitgliedschaft in einem Experten-Club wird nicht angerechnet. Jedes urbia-Mitglied kann also in zwanzig urbia-Clubs und in beliebig vielen Experten-Clubs Mitglied sein.

Foto-Galerien in den urbia-Clubs

  • Jedes urbia-Mitglied kann maximal zehn Bilder pro urbia-Club, in dem es Mitglied ist, hochladen.
  • Club-Mitglieder können zu den Fotos Kommentare schreiben.
  • In privaten Clubs können nur Club-Mitglieder die Foto-Galerie nutzen.
  • In öffentlichen Clubs können angemeldete urbia-Mitglieder die Fotos mit den Kommentaren sehen.
  • Die maximale Dateigröße beträgt 800 Kilobyte, möglich sind die Formate GIF, JPG und PNG.
  • Ein Foto sollte mit einem Titel und einer Beschreibung versehen werden.
  • Urheberrechtsverletzungen, pornografische oder sonstige anstößige Bild-Inhalte sind nicht gestattet.
  • Ein Club-Mitglied kann seine Fotos jederzeit löschen. Mit dem Foto werden auch die Kommentare gelöscht.
  • Ein Club-Gastgeber kann unzulässige Fotos jederzeit löschen.
  • Ein Club-Gastgeber kann Kommentare löschen, die ihm unangebracht erscheinen.
  • Angemeldete urbia-Mitglieder können Fotos, welche oben genannte Regeln verletzen, dem urbia-Team melden.
  • Verlässt ein Mitglied seinen Club, so werden alle seine Fotos in diesem Club gelöscht. Mit den Fotos werden auch die Kommentare gelöscht. Das gilt auch für den Fall, dass ein Club-Gastgeber ein Mitglied aus seinem Club entfernt.

Öffentliche/private urbia-Clubs - Privatsphäre

  • Ein Club kann öffentlich oder privat sein. Einem öffentlichen Club kann jedes urbia-Mitglied, das länger als einen Monat registriert ist, beitreten (von dieser Regel ausgenommen sind die Expertenclubs). Für den Beitritt zu einem privaten Club muss der Gastgeber zusätzlich seine Zustimmung geben. Ein Wechsel von privat zu öffentlich ist nicht möglich.
  • Auch wenn der Club den Clubmitgliedern einen möglichst privaten Treffpunkt bieten soll, ist das urbia-Team als Betreiber der Seite für die Inhalte verantwortlich und schaut in regelmäßigen Abständen in die einzelnen Clubs hinein. Wir schalten uns aber nur ein, wenn es aus unserer Sicht unbedingt notwendig ist und überlassen die Verwaltung des Clubs ansonsten den Gastgebern.
  • Clubwappen, sowie Infos zu den Clubs werden auch auf den Visitenkarten und in "Mein urbia" angezeigt.
  • Private Clubs werden auf der Visitenkarte mit neutralem Clubwappen ohne Clubnamen und Clubinfos angezeigt. Hierdurch soll die Anomymität unserer Mitglieder in privaten Clubs gewährt bleiben. Die Ausnahme bilden Mitglieder, die in dem jeweiligen privaten Club Gastgeber sind. Hier erfolgt die Club-Darstellung in der Visitenkarte wie bei den öffentlichen Clubs.

Aktivität eines urbia-Clubs

Das urbia-Team möchte die Anzahl von Clubs gering halten, in denen offensichtlich keine Club-Aktivitäten mehr stattfinden. Daher beobachten wir die Aktivität in den Clubs; ggf. wird ein inaktiver Club nach mehr als 2 Monaten Inaktivität von uns deaktiviert.

Welche Club-Themen sind erlaubt?

Alle urbia-Mitglieder, die mindestens einen Monat bei urbia registriert sind ("Junger Hüpfer"), können einen Club gründen. Es sind Clubs zu allen Themen erlaubt, die unseren Foren-Rubriken entsprechen. Eine Ausnahme bilden die Rubriken "Liebesleben" und "Marktplatz" - zu diesen Themen werden keine Clubs zugelassen. Auch Inhalte wie Rechtsberatungen, gewerbliche Clubs etc. sind nicht erlaubt, so dass wir vom urbia-Team solche Clubs deaktivieren.

Tipps zur Clubgründung

Bitte informiere dich zuerst, ob es einen urbia-Club mit ähnlichem Namen, Thema oder Zielgruppe bereits gibt. Du kannst dazu unsere Clubsuche verwenden. Denke bereits an deine zukünftigen Mitglieder, wenn du das Club-Gründungsformular ausfüllst. Am besten wählst du einen aussagekräftigen Namen, der den potentiellen neuen Mitgliedern bereits verrät, worum es in diesem Club geht. Der Name des Clubs kann nicht mehr verändert werden. Je klarer für die anderen auch in der Beschreibung und der Entstehungsgeschichte wird, worum es dir geht, desto mehr fühlen sie sich von deinem Club eingeladen. Auch bei der Auswahl der Schlagworte solltest du bereits sorgfältig auswählen, welche Schlagworte zu deinem Club passen, denn interessierte Mitglieder werden deinen Club anhand dieser Schlagworte später in der Clubsuche finden.

Was du tun kannst, damit dein Club ein Erfolg wird

  • Sich aktiv in den Club einbringen und neue Diskussionen starten.
  • Andere Mitglieder zum Schreiben von Beiträgen animieren, z. B. mit einem "Thema der Woche" oder kleinen Aktionen. Diese können auch die Fotogalerie mit einbeziehen.
  • Im Club-Forum nicht zu viele Diskussionen oben festpinnen. Das wirkt auf den ersten Blick, als gäbe es nichts Neues.
  • Regelmäßig Mitglieder anwerben. Dazu kannst du auch gezielt User anschreiben und einladen.
  • Selbstdarstellung prüfen. Ist die Clubbeschreibung informativ und interessant genug, um zum Mitmachen zu bewegen?

Wenn du Fragen zur Leitung deines Clubs hast, helfen wir auch gerne im urbia Gastgeber Club weiter.

Weitere Anregungen, wie du deinen Club so richtig in Schwung bringst und lebendig erhältst, findest du in den Tipps für die erfolgreiche Clubführung.

Aufgaben und Funktionen der Gastgeber

Ein urbia-Club wird von mindestens einem und maximal zwei Gastgebern geleitet. Du solltest für alle Mitglieder per persönlicher Nachricht erreichbar sein. Falls du es bislang so eingestellt hattest dass du nur von urbia-Freunden erreicht werden kannst, änderst du dies am besten in deinen Einstellungen [Mein urbia, Einstellungen]. Für die Leitung ihres Clubs verfügen die Gastgeber über folgende Funktionalitäten:

  • das Design für den Club auswählen
  • ein Clubwappen hochladen
  • Informationen zum Club bearbeiten
  • Einträge in die Club-Info-Box vornehmen
  • das eigene Ausgangsposting bearbeiten (sinnvoll z.B. bei Listen)
  • das Ausgangsposting des anderen Gastgebers bearbeiten
  • Mitgliedsanträge annehmen und ablehnen (bei privaten Clubs)
  • Mitglieder aus dem Club entfernen (löschen)
  • Diskussionen im Forum an erster Stelle festpinnen und wieder herunternehmen
  • Diskussionen stilllegen oder löschen
  • Beiträge in Diskussionen löschen
  • Unzulässige Fotos löschen
  • Kommentare zu Fotos löschen, die unangebracht erscheinen
  • dem urbia-Gastgeber-Club beitreten. Hier kannst du dich mit anderen Gastgebern austauschen. Bei Problemen erhältst du hier auch Hilfe vom urbia-Team.
  • einem anderen Mitglied die Gastgeber-Rolle anbieten
  • entscheiden, ob der Club öffentlich oder privat sein soll. Ein privater Club kann im Nachhinein nicht öffentlich werden.

Aufgeben/Löschen der Gastgeberrolle

Ein Gastgeber kann einen anderen Gastgeber nicht löschen. Gastgeber können nur selbst aus ihrem Club austreten und nur selbst ihr Gastgeber-Amt aufgeben. Gibt ein Gastgeber seine Rolle auf, kann der zweite Gastgeber einem anderen Club-Mitglied die Gastgeber-Rolle anbieten. Der letzte Gastgeber kann so lange nicht austreten, bis ein anderes Mitglied das Angebot Gastgeber zu werden angenommen hat.

Wer kann Gastgeber werden?

Der Gründer eines Clubs ist automatisch auch Gastgeber dieses Clubs. Hat ein Club nur einen Gastgeber, so kann dieser ein zweites Club-Mitglied als Gastgeber einladen. Nimmt dieses Club-Mitglied die Einladung an, wird es zweiter Gastgeber im Club. Es können auch mehrere Club-Mitglieder als Gastgeber eingeladen werden. Wer als erster die Einladung annimmt, wird dann zweiter Gastgeber. Der Gründer kann später seine Gastgeberrolle abgeben, sofern es einen zweiten Gastgeber gibt.

Löschen eines Clubmitglieds

Verstößt ein Club-Mitglied gegen die allgemeinen Diskussions-Regeln, kann der Gastgeber die Mitgliedschaft löschen. Wir als urbia-Team nehmen das Recht für uns in Anspruch auch bei privaten Clubs stichprobenartig mitzulesen, um darauf zu achten, dass unsere Diskussionsregeln eingehalten werden. Auch behalten wir es uns vor Mitglieder, die gegen unsere Regeln verstoßen, als Club-Mitglied zu löschen.

Wie wird der Mitgliedsstatus berechnet?

Der Mitgliedsstatus in den urbia-Clubs berechnet sich anhand der Dauer der Mitgliedschaft.

  • Neu dabei = 0-2 Monate
  • Eingelebt = 2-6 Monate
  • Erfahren = 6-12 Monate
  • Alteingesessen = ab 1 Jahr
Wer einen Club verlässt, verliert in diesem Club seinen Status. Tritt man dem Club wieder bei, so ist der Status "Neu dabei".

Wie funktioniert die Suche nach urbia-Clubs?

Du kannst im Such-Eingabefeld ein oder mehrere Stichworte eingeben. Zudem besteht auch die Möglichkeit nach urbia-Clubs innerhalb einer bestimmten Club-Kategorie zu suchen und private Clubs auszublenden. Stichworte werden in dem Club-Namen, der Club-Beschreibung und der Schlagworten gesucht, die der Gastgeber für den urbia-Club vergeben hat.

  • Wird kein Stichwort eingegeben und keine Kategorie ausgewählt, so werden alle Clubs alphabetisch angezeigt.
  • Wurde nur ein oder mehrere Stichworte eingegeben, so werden alle Clubs angezeigt, welche zu den Stichworten gefunden wurden. Kategorien werden dabei nicht berücksichtigt.
  • Ist nur eine Kategorie ausgewählt, so werden alle Clubs der gewählten Kategorie angezeigt.